Dodge

SRT Viper TA – Limitiertes Asphalt-Tier

SRT Viper TA - Limitiertes Asphalt-Tier Bilder

Copyright: auto.de

Limitiertes Asphalt-Tier Bilder

Copyright: auto.de

Chrysler legt eine optimierte Version der SRT Viper auf Bilder

Copyright: auto.de

SRT Viper TA Bilder

Copyright: auto.de

Chryslers Marke SRT hat in Zusammenarbeit mit professionellen Rennfahrern eine für die Rennstrecke optimierte Version der Viper hergestellt. Produziert wird die SRT Viper TA (Time Attack) jedoch nur in einer Kleinstauflage von 33 Fahrzeugen.

Als Grundlage dient die SRT Viper, aus deren Komponenten der Sportwagen mit Straßenzulassung aufgebaut wurde. Neben einem neu abgestimmten Fahrwerk erhält die SRT Viper TA ein Aerodynamik-Paket und eine optimierte Bremsanlage. Das Fahrwerk ist speziell für die Nutzung der Rennstrecke abgestimmt. Angetrieben wird der Sportler von einem 8,4-Liter großen V10-Motor, der es auf 741 kW/640 PS und über 800 Newtonmeter Drehmoment bringt.[foto id=“459092″ size=“small“ position=“left“]

Optisch ist die SRT Viper TA schwer zu verwechseln

Sie ist komplett im Farbton „Crusher Orange“ gehalten. Hinter beiden Vorderrädern befindet sich das TA-Logo und auch in den schwarz lackierten Bremssätteln befindet sich das Viper-Logo in orange.

Für das passende Ambiente in der Fahrzeugkabine sorgen Rennsitze von Sabelt. Bei beiden Sitzen besteht die Möglichkeit, herkömmlich Dreipunkt- oder Sechspunkt-Rennsportgurte anzubringen. Das schwarze Interieur zieren zahlreiche Kontrastnähte in Orange.
 
Erstmals vorgestellt wird die SRT Viper TA Ende März auf der internationalen Auto Show in New York. Im September soll die Produktion in Detroit beginnen. Ob sie auch in Deutschland angeboten wird ist noch unklar. Klar ist nur, dass sie dann mehr als die 75.000 Euro kosten würde, die bislang für normale Viper-Modelle hierzulande fällig wurden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo