Stadtplanung – Modellentwicklung folgt Urbanisierung
Stadtplanung - Modellentwicklung folgt Urbanisierung Bilder

Copyright:

Einfluss der Stadtplaner auf Entwicklung von Fahrzeugmodellen nimmt zu Bilder

Copyright:

Einfluss der Stadtplaner auf Entwicklung von Fahrzeugmodellen nimmt zu Bilder

Copyright:

Bevölkerungswachstum und Urbanisierung werden in den kommenden Jahren einen maßgeblichen Einfluss auf die Automobilhersteller haben. Einer Studie des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens KPMG zufolge gehen 76 Prozent der befragten Branchenexperten davon aus, dass sich die Stadtplanung zunehmend auf die Modellentwicklung niederschlagen wird. „Umweltzonen und autofreie Innenstädte sind nur der Anfang“, konstatiert Dieter Becker, Global Head of Automotive bei KPMG.

In New York laufe beispielsweise derzeit eine Ausschreibung für das Taxi der Zukunft mit alternativem Antrieb, das ab 2014 die bekannten Yellow Cabs ablösen soll. Gefordert werde neben einer langen Laufleistung und einem günstigen Preis auch hoher Komfort. Zudem soll es kompakt und behindertengerecht sein. Und mit Masdar werde zurzeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine neue Stadt errichtet, ganz unter ökologischen Gesichtspunkten. Hier setzen die Verantwortlichen auf rein elektrisch motorisierten Individualverkehr. „Die Industrie muss sich darauf einstellen, dass die [foto id=“337708″ size=“small“ position=“left“]Städteplaner zunehmend die Modellentwicklung beeinflussen und nicht – wie bisher üblich – umgekehrt“, so Becker.

Der Absatz von Autos mit Hybrid– und Elektroantrieb wird nach Ansicht von rund 80 Prozent unter den 200 befragten Fachleuten aus der Automobilindustrie in den nächsten fünf Jahren im Vergleich zu anderen Modellen am stärksten steigen. Aufgrund der relativ hohen Kosten werde ihr Anteil jedoch weiterhin deutlich hinter den mit Verbrennungsmotor ausgestatteten Fahrzeugen herhinken. „Hersteller und Zulieferer müssen sich angesichts verstopfter Innenstädte zunehmend auf ein sich wandelndes Mobilitätsverhalten einstellen“, sagt Becker. Autofahrer wollten hier immer häufiger Fahrzeuge, die auf spezielle Bedürfnisse zugeschnitten sind, etwa ein Elektromobil für den Weg zur Arbeit und ein SUV für den Wochenendausflug. „Ein Spagat, der die Hersteller vor große Herausforderungen stellt“, so Becker.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo