Subaru bietet für Neuwagen bis Ende März kostenlose Umrüstung auf Autogas

Subaru bietet für Neuwagen bis Ende März kostenlose Umrüstung auf Autogas Bilder

Copyright: auto.de

Subaru bietet für Neuwagen bis zum 31. März die kostenlose Umrüstung auf Autogas an. Für den Fahrer kann sich das durchaus lohnen.

So errechnet der japanische Allradspezialist für einen Forester 2.0X pro Jahr eine Ersparnis von rund 800 Euro für Kraftstoffkosten. Autogas ist bis zum 31. Dezember 2018 steuerlich begünstigt und kostet derzeit etwa 62 Cent pro Liter.

Umrüstfähige Subaru-Modelle

Damit ist es um rund die Hälfte billiger als Superbenzin. Weil die Umrüstung nichts kostet, erübrigt sich eine Amortisationsrechnung. Als Beispiel führt Subaru einen Forester 2.0X mit einer Jahresfahrleistung von 20 000 Kilometern mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 9,3 l/100 km an. Bei der Berechnung ist ein gasspezifischer Mehrverbrauch von 30 Prozent berücksichtigt. Autogas hat eine im Vergleich zu Benzin geringere Dichte und somit einen geringer ausfallenden Energiewert. Dies führt zu einem höheren Verbrauch. Ergibt für 1860 Liter Superbenzin 2325 Euro, 2418 Liter Autogas kosten hingegen 1499 Euro. Macht eine Ersparnis von rund 825 Euro. Folgende Subaru-Fahrzeuge des Modelljahrs 2007 lassen sich umrüsten: Forester 2.0X; Forester 2.0X Automatik; Legacy 2.0R Limousine; Legacy 2.0R Limousine Automatik; Legacy 2.0R Kombi; Legacy 2.0R Kombi Automatik; Outback 2.5i, Impreza 2.0R Vier- und Fünftürer.

(ar/os)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo