Subaru

Subaru Impreza und Forester in die Werkstatt

Subaru Impreza und Forester in die Werkstatt Bilder

Copyright: auto.de

Der japanische Allradspezialist Subaru bittet die Halter eines Impreza aus den Baujahren 2001 bis 2007 (außer WRX und STi) sowie Forester aus dem Bauzeitraum 2003 bis 2008 in die Werkstätten. Betroffen sind in Deutschland 30 000 Fahrzeuge.

Der Grund: Bei Kontrollen hat sich gezeigt, dass sich an den Vorderradaufhängungen aufgrund von Streusalz auf den Straßen Korrosion bilden kann. Im ungünstigsten Fall könnte es zu Durchrostungen der Fahrwerkskomponenten und damit einer Verschlechterung des Fahrverhaltens kommen.

Das Kraftfahrtbundesamt schreibt die Halter der betroffenen Fahrzeuge an. Die Überprüfung dauert in der Werkstatt zirka 30 Minuten. Eventuell betroffene Teile werden kostenlos ausgetauscht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo