Suzuki mit zwei Weltpremieren auf der IAA 2007
Suzuki mit zwei Weltpremieren auf der IAA 2007 Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Suzuki wird sich mit zwei Weltpremiere auf der IAA 2007 vom 13. September 2007 bis zum 23. September 2007 präsentieren. Der neu entwickelte Kleinwagen Splash orientiert sich an europäischen Designvorstellungen. Außerdem wird das Konzeptfahrzeug Kizashi und die World Rallye Championship-Version des SX4 gezeigt.

Der Splash ist 3,7 Meter lang und 1,7 Meter breit. Ab Frühjahr 2008 wird es ihn als 1.0-Liter-Dreizylinder (48 kW/65 PS), 1.2-Liter-Vierzylinder (63 kW/86 PS) und 1.3-Liter-Common-Rail-Direkteinspritzer mit serienmäßigem Russpartikelfilter (55 kW/75 PS) geben. Für die Sicherheit sorgt serienmäßig unter anderem eine ABS, elektronische Bremskraftverteilung sowie ESP. Sechs Airbags ergänzen standardmäßig das Paket.

Concept Kizashi

Mit dem Concept Kizashi soll der Aufbruch ins Mittelklassesegment signalisiert werden. Im Rahmen der IAA wird das Concept Car erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt, ab 2010 soll das Fahrzeug dann als designorientierter Straßenathlet für Furore sorgen. Mit dem Mittelklassewagen rundet der japanische Automobilhersteller seine Modellpalette nach oben ab.

Ebenfalls vor Ort sind der dreitürige Grand Vitara im Rallye Transsyberia-Style sowie der Swift Super 1600, sportliche Speerspitze der Swift-Modellreihe. Die aktuellen Serien- und Sondermodelle von Suzuki Automobile sowie Highlights aus den Abteilungen Motorrad und Marine vervollständigen den Messeauftritt.

ar/nic

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo