Volkswagen AG

Tarifrunde 2016 bei Volkswagen fortgesetzt
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Die Tarifkommissionen der Volkswagen AG und der IG Metall haben in Hannover die Tarifverhandlungen fortgesetzt.

Martin Rosik, Verhandlungsführer von Volkswagen und Leiter Personal der Marke Volkswagen Pkw, sagte nach dem Treffen: „Wir haben der IG Metall in der heutigen Sitzung angeboten, über eine Weiterentwicklung der Altersteilzeit bei Volkswagen zu verhandeln.“
Die Notwendigkeit zur Differenzierung bei der Altersteilzeit begründete Rosik so: „Volkswagen stellt sich zukunftsfest auf und braucht dafür passgenaue, differenzierte Lösungen. In wichtigen Zukunftsbereichen werden wir einen Aufgabenzuwachs haben und Know-how aufbauen – durch Qualifizierung und Beschäftigungsaufbau. Umgekehrt wird es Bereiche geben, in denen Aufgaben entfallen. Deshalb müssen wir unsere Altersteilzeitangebote auf die unterschiedlichen Situationen und Beschäftigtengruppen zuschneiden können.“

Der Haustarifvertrag der Volkswagen AG gilt für nahezu 120.000 Beschäftigte der Werke in Wolfsburg, Braunschweig, Hannover, Salzgitter, Emden und Kassel sowie der Volkswagen Financial Services AG. Die Verhandlungen werden am 19. Mai 2016 fortgesetzt.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo