Skoda

Techno Classica: Skoda zeigt seine 12 Meilensteine
Techno Classica: Skoda zeigt seine 12 Meilensteine Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Techno Classica: Skoda zeigt seine 12 Meilensteine Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Techno Classica: Skoda zeigt seine 12 Meilensteine Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Skoda präsentiert auf der Techno Classica in Essen (-30.3.2014) zwölf Meilensteine seiner Unternehmensgeschichte. Die Phalanx der Klassiker aus Mladá Boleslav reicht dabei von Motorrädern und dem ersten Automobil der ŠKODA Gründungsväter Laurin und Klement über Skoda-Legenden der 1930er-, 1940er- und 1950er-Jahre bis hin zum ŠKODA Forman aus dem Jahr 1993. Allen Fahrzeugen gemein ist die in der jeweiligen Epoche herausragende Bedeutung für die Marke. Mit der Produktion von Fahrrädern und ab 1899 von Motorrädern legten die beiden Gründungsväter Václav Laurin und Václav Klement (L&K) Ende des 19. Jahrhunderts den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Marke. Mit der Präsentation von drei motorisierten Zweirädern aus den L&K-Anfangsjahren nimmt Skoda die Techno Classica-Besucher mit auf eine Zeitreise zu den Wurzeln der Marke. Zu sehen sind in Essen eine L&K Motocykleta TB aus dem Jahr 1902, eine L&K Motocykleta L 80 aus dem Jahr 1903 sowie eine L&K Motocykleta CCR von 1905.

Im Dezember 1905 präsentierte L&K die sogenannte Voiturette A (französisch: Wägelchen, kleines Auto). Auf der Techno Classica zeigt Skoda ein originalgetreu aufgebautes, fahrtüchtiges Fahrzeug in der Ausführung des Jahres 1906. Mit dem L&K Typ S aus[foto id=”505131″ size=”small” position=”right”] dem Jahre 1911 zeigt der Autobauer eines der erfolgreichsten L&K Modelle überhaupt. Von 1911 bis 1925 wurden von dieser Baureihe über 2000 Fahrzeuge in verschiedenen Ausführungen produziert. Im Juni 1925 folgte der Zusammenschluss von L&K mit Skoda in Pilsen, dem bereits damals größten tschechischen Industrieunternehmen.

Im Jahr 1934 kam der Skoda Popular. Mit diesem Fahrzeug erfüllte sich der lang ersehnte Traum vom Auto für breite Käuferschichten. Nach dem Zweiten Weltkrieg war im Frühjahr 1952 der Skoda 1200. Die erstmalige Konstruktion auf Basis einer Metallkarosserie statt der bis dahin üblichen Mischkonstruktion aus Holz und Blech. Mit dem 440 gab der Hersteller die Antwort auf den zunehmenden Bedarf der tschechischen Bevölkerung nach einem preiswerten, volksnahen und modernen Fahrzeug. Den runden 50. Geburtstag feiert auf der Techno Classica der 1000 MB. Dieses Modell wurde erstmals im Frühjahr 1964 vorgestellt, in Essen zu sehen ist ein Fahrzeug aus dem Jahr 1966 aus dem Bestand des Skoda-Museums.

Ein Vertreter der späteren Skoda-Fahrzeuge mit Heckmotor war in den 1980er Jahren der Rapid – ein zweitüriges Coupé auf Basis der Baureihe 105/120. In Essen präsentiert ŠKODA einen Rapid Typ 135. Das Dutzend an Meilensteinen voll macht der in Essen präsentierte Forman aus dem Jahr 1993.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo