Tesla

Tesla: Aus Harry wird Siri
auto.de Bilder

Copyright: Tesla

Tesla gibt sich ja gerne als Vorreiter bei modernen Technologien im Auto – bestes Bespiel sind die Autopilot-Funktionen im Model S. Und für eben diese Elektro-Limousine der Oberklasse gibt es jetzt ein weiteres Feature: das autonome Einparken mit dem iPhone oder der Apple-Watch über die Siri-Sprachsteuerung.

Die erforderliche App aber stammt gar nicht von dem kalifornischen Autobauer, sondern von iOS-Entwickler Sam Gabbay. Die Befehle, die über diese App ausgesprochen werden, zielen laut der „Automobilwoche“ direkt auf Teslas autonome Parkhilfe ab, die beim Model S über das Software-Update Version 7.1 heruntergeladen werden kann. Damit kann der Fahrer vor der Garage aussteigen und das Parken dem Auto und dessen Sensoren überlassen. Auch Tesla selbst plane eine entsprechende Anwendung, doch der Privatmann hat dem Weltkonzern hier wohl ein Schnippchen geschlagen.

Eine „gewöhnliche“ App, die im Apple-Store heruntergeladen werden kann, aber gibt es nicht, sondern lediglich den entsprechenden Code und eine Anleitung, die der Entwickler selbst über den Online-Dienst GitHub inklusive siebenminütigen Anleitungsvideo anbietet. Mit etwas technischem Verständnis können Model-S-Fahrer also schon bald wie einst TV-Kommissar Derrick „den Wagen vorfahren lassen“, nur eben nicht von Harry, sondern von Siri.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TTS

Audi TTS als Competition Plus mit 320 PS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

zoom_photo