Mitsubishi

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch …
Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA: Mit 51 noch immer frisch ... Bilder

Copyright:

Von Ingo Koecher — Der Mitsubishi Colt ist beinahe unauffällig. Dennoch ist der Japaner seit 1960 erfolgreich im Kleinwagensegment unterwegs und blickt bis heute auf eine erfolgreiche Geschichte. Eine der letzten Auszeichnungen hat die Cabrio-Version Mitsubishi Colt CZC auf dem 76. Automobilsalon in Genf bekommen, wo sie auf Platz zwei der schönsten Cabrio-Neuvorstellung des Jahres 2006 gewählt wurde. Für unseren Test haben wir uns für den fünftürigeren Kleinwagen entschieden, der im Markt gegen VW Polo oder Opel Corsa antritt.

Seite 2: Ausstattung; Aggregate; Exterieur; Fazit; Bewertung
Seite 3: Datenblatt & Preis

Fahrbetrieb

Er ist klein, wendig und übersichtlich. So ausgestattet lässt sich der 3.940 mm lange und 1.695 mm breite Mitsubishi Colt nahezu in jede Parklücke der Stadt manövrieren. In Maßen lassen sich mit dem Fronttriebler und dessen 70 kW/95 PS leistenden Reihenvierzylinder selbst kleinere Sprints realisieren.[foto id=“385235″ size=“small“ position=“right“]

Das Gestühl im Mitsubishi entspricht den Erwartungen an das Segment. Es bietet angemessenen Komfort, Passagiere im Fond finden ausreichend Platz auch im Bereich der Beine. So kann selbst eine längere Tour entspannt zurückgelegt werden. Zudem lässt sich für besondere Transportaufgaben der Kofferraum durch Umlegen der im Verhältnis 60:40 teilbaren Rücksitzlehne auf bis zu 1.032 Liter erweitern. Aber auch bei aufgestellter Rückbank lässt sich einiges bewegen. Und an Ablagen mangelt es weder auf den Vordersitzen noch im Fond.

Das Thema Übersichtlichkeit war keines: Der Mitsubishi Colt bietet auf allen Plätzen gute Rundumsicht, was sich beim Einsatz im städtischen Umfeld als besonders angenehm erwies. Zudem vermittelt die hoch gezeichnete [foto id=“385236″ size=“small“ position=“left“]Dachlinie im Inneren das Gefühl eines üppig bemessenen Innenraums. Diesem Eindruck zuträglich sind etwa die Eckfenster an den A-Säulen, die eine wenig Van-Feeling verbreiten.

Auch im Fahrverhalten konnte der kleine Japaner überzeugen. So erwies er sich trotz seiner Höhe von 1.550 mm als spurstabil und kaum windempfindlich. Natürlich macht es wenig Sinn, den Mitsubishi an die Grenzen der angegebenen Höchstgeschwindigkeit zu treiben. Vielmehr ist der Wagen für städtischen Verkehr und moderate Autobahntouren gebaut. Entsprechend eingesetzt sind die Fahrleistungen durchaus überzeugend. Und dank Start-Stopp-Funktion unseres Testwagens lässt sich der Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRA bei moderaten 6,3 l/100 km bewegen. Das waren am Ende nur 0,8 Liter Mehrverbrauch als von Hersteller angegeben.

Arbeitsplatz & Interieur

Den im Segment herrschenden Preisdruck kann das Interieur indes nicht verheimlichen. Funktionalität steht hier eindeutig im Vordergrund. Alles ist am rechten Platz und insgesamt gut verarbeitet. Aufgewertet wird der Innenraum durch in gebürsteter Aluminiumoptik verbaute Applikationen an Lenkrad, um das CD-Radio und an den [foto id=“385237″ size=“small“ position=“right“]Türöffnern. Um die Hartplastikflächen etwas organischer wirken zu lassen, verfügen sie über keine glatte, sondern eine aufgeraute Oberflächenstruktur.

Das Cockpit gliedert sich in zwei klassich-analoge Rundinstrumente. Links angeordnet liegt der Drehzahlmesser, rechts die Geschwindigkeitsanzeige. Zwischen den beiden Anzeigen mittig angebracht befindet sich das Display des Bordcomputers mit Informationen über den verbleibenden Kraftstoff sowie Außentemperatur und Gesamtkilometerlaufleistung. Im Feld darunter liegt die Einheit der Kontrollleuchten unter anderem mit Handbrems-Kontrolleleuchte und Anschnallzeichen.

Seite 2: Ausstattung; Aggregate; Exterieur; Fazit; Bewertung
Seite 3: Datenblatt & Preis

{PAGE}

[foto id=“385238″ size=“full“]

Seite 3: Datenblatt & Preis
Zurück zu Seite 1: Fahrbertrieb, Arbeitsplatz & Interieur

Ausstattung – Sicherheit & Komfort

Mitsubishi startet mit dem Colt als Dreitürer zu einem Einstiegspreis von 11.990 Euro. Unser Testwagen ein ausgewiesenes Sondermodell XTR, und fünftürig schlägt mit 12.554 Euro zu Buche. Dabei bietet der Japaner einen Preisvorteil gegenüber dem Serienmodell von 2.000 Euro bei vergleichbarer Ausstattung. Sie umfasst unter [foto id=“385239″ size=“small“ position=“right“]anderem sechs Airbags, elektronische Wegfahrsperre, Antiblockiersystem ABS, elektronische Stabilitätskontrolle MASC, Traktionskontrolle MATC, Bremsassistent, Isofix-Kindersitzvorbereitung und Servolenkung. Die Komfortausstattung schließt unter anderem eine Mittelkonsole mit Ablagefach und Getränkehalter vorn, ein MP3-fähiges CD-Radio sowie elektrische Fensterheber vorn und Klima ein.

Aggregate

Die Befeuerung des Mitsubishi Colt übernehmen ausschließlich Ottomotoren. Dabei leistet das 1.1-Liter Aggregat 55 kW/75 PS bei 6.000 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment von 100 Nm liegt bei 4.000 Umdrehungen pro Minute an. Der größere 1.3-Liter Benziner liefert 70 kW/95 PS bei 6.000 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment von 125 Nm steht bei 4.000 Umdrehungen zur Verfügung.

Topmotorisierung bietet der 1.5 Turbo Ralliart. Das Aggregat verfügt über 110 kW/150 PS bei 6.000 Umdrehungen pro Minute, das maximale Drehmoment von 210 Nm liegt bei 3.500 Umdrehungen pro Minute an.[foto id=“385240″ size=“small“ position=“left“]

Als Motor-Getriebkombination steht ein manuelles 5-Gang-Schaltgetriebe und eine 6-Gang-Schaltautomatik Allshift zur Verfügung.

Exterieur

Die Frontpartie des Mitsubishi Colt wird durch den zweigeteilten Kühlergrill rahmende Aluminiumleiste aufgewertet. Eine dynamische Note erhält die Front durch die vom Mitsubishi Lancer übernommenen Frontscheinwerfer, die in die Flanken geführt werden. Die Seitenansicht vermittelt mit den kleinen Eckfenstern an der A-Säule einen Van-artigen Eindruck, der durch die bis zum Heck hoch verlaufende Dachlinie verstärkt wird. Das Heck dominieren die Heckleuchten und das oberhalb der Scheibe angeordnete dritte Bremslicht. Eine dezente Sicke in Griffhöhe setzt einen markanten Akzent.

Fazit

Mitsubishi liefert mit dem Colt ein Vollblut-Stadtauto ab. Es verfügt über alle Vorzüge, die einem Fahrzeug des [foto id=“385241″ size=“small“ position=“right“]Segments zugeschrieben werden. Dazu gehören etwa leichtes Handling, Übersichtlichkeit und bei Bedarf eine passable Ladekapazität, das alles zu einem moderaten Preis. Denn während bei deutschen Modellen im Segment noch so einiges zum Basispreis hinzuzurechnen ist, fährt der Mitsubishi Colt bereits in der Einstiegsversion üppig ausgestattet vor.

Interessant ist der japanische Kleinwagen für Stadt- und Landbewohner gleichermaßen. So punktet der Mitsubishi Colt mit einem großen Raumgefühl, guten Fahreigenschaften und insgesamt moderatem Verbrauch. Zudem lässt sich mit dem Kleinen auch die eine oder andere Fahrt jenseits der Stadtgrenzen entspannt bewältigen. Ja und Spaß macht der Kleine auch.

Seite 3: Datenblatt & Preis
Zurück zu Seite 1: Fahrbertrieb, Arbeitsplatz & Interieur


Bewertung –
Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRAX


Exterieur-Design 2,0
Interieur-Design 2,1
Multimedia 2,1
Fahrbetrieb 2,1
Verbrauch 2,2
   
Kosten pro Jahr*  
   
Anschaffungspreis Testfahrzeug 12.554,00 Euro
Kraftstoffkosten** 1.455,30 Euro
Steuern 42,00 Euro
Wertverlust 1.883,10 Euro
Gesamtkosten pro Jahr:   
3.380,40 Euro
   
Testergebnis/Gesamtprädikat:  
2,1
   

*Kosten pro Jahr setzen sich zusammen aus Kraftstoffkosten, Kfz-Steuer, errechnetem Wertverlust (15 Prozent p. a.)
**Kraftstoffkosten bei 1,54 Euro/Liter E10-Superbenzin und einer jährlichen Laufleistung von 15.000 Kilometern

Seite 3: Datenblatt & Preis
Zurück zu Seite 1: Fahrbertrieb, Arbeitsplatz & Interieur

{PAGE}

[foto id=“385242″ size=“full“]

Zurück zu Seite 1: Fahrbertrieb, Arbeitsplatz & Interieur
Zurück zu Seite 2: Ausstattung; Aggregate; Exterieur; Fazit; Bewertung

Datenblatt Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec XTRAX
   
fünftüriger, fünfsitziger Kleinwagen mit Frontantrieb
   
Länge/Breite/Höhe: 3.940 mm/1.695 mm/1.550 mm
Radstand: 2.500 mm
   
Motor: Reihenvierzylinder, Direkteinspritzer
Leistung: 70 kW/95 PS bei 6.000 Umdrehungen pro Minute
max. Drehmoment: 125 Newtonmeter bei 4.000 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 11,8 s
   
Test-Verbrauch
(im Mittel):
6,3 l/100 km
Test-CO2-Ausstoß***: 179,8 g/km
Verbrauch lt. Hersteller: 5,5 l/100 km
CO2-Ausstoß lt. Hersteller: 127 g/km
Schadstoffklasse: Euro 5
   
Ausstattung
(Serie, Auswahl, Basisniveaus):
sechs Airbags, elektronische Wegfahrsperre, Antiblokciersystem ABS, elektronische Stabilitätskontrolle MASC, Traktionskontrolle MATC, Bremsassistent, Isofix-Kindersitzvorbereitung, Servolenkung, Mittelkonsole mit Ablagefach und Getränkehalter vorn, MP3-fähiges CD-Radio, elektrische Fensterheber vorn, Klima
   
Gewichte/Zuladung  
Leergewicht: 1.050 kg
zul. Gesamtgewicht: 1.465 kg
Zuladung: 415 kg
Anhängelast gebremst: 1.000 kg
Anhängelast ungebremst: 500 kg
zul. Stützlast: 50 kg
zul. Dachlast: 50 kg
Kofferraumvolumen: bis zu 1.032 l
   
Preise  
Basismodell: ab 11.990 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.)
Testwagen: ab 12.554 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.)
Topmodell: ab 19.990 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.)

***Basierend auf Berechnungen des bayerischen Landesamt für Umwelt

Zurück zu Seite 1: Fahrbertrieb, Arbeitsplatz & Interieur
Zurück zu Seite 2: Ausstattung; Aggregate; Exterieur; Fazit; Bewertung

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

zoom_photo