Theoretische Führerscheinprüfung nicht auf thailändisch
Theoretische Führerscheinprüfung nicht auf thailändisch Bilder

Copyright: auto.de

Die theoretische Führerscheinprüfung muss in deutscher oder einer anderen hierzulande häufig angewendeten Sprache abgelegt werden. Wer nur thailändisch spricht und versteht, darf die Prüfung nicht ablegen. Dies hat das Verwaltungsgericht Neustadt entschieden (Az: 3 K 623/13.NW).

Denn die Fahrerlaubnisverordnung sieht die theoretische Prüfung in der deutschen, englischen, französischen, spanischen, italienischen Sprache vor. Ebenfalls erlaubt sind noch griechisch, polnisch, portugiesisch, rumänisch, russisch, kroatisch und türkisch. Diese Reduzierung sei aus Gründen der Gerechtigkeit und Gleichbehandlung gerechtfertigt, erklärten die Richter. Die Hinzuziehung eines Dolmetschers und Übersetzers lehnten sie ab. Denn bei dieser Form der Prüfung kam es in der Vergangenheit häufig zu Betrügereien.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo