Tilke kreiert neue spanische Rennstrecke: Stierkampf der Boliden
Tilke kreiert neue spanische Rennstrecke: Stierkampf der Boliden Bilder

Copyright: auto.de

(adrivo.com) Hermann Tilke und Pedro de la Rosa haben eine Rennstrecke entworfen, die ihresgleichen sucht. Eine ultralange Gerade von 2 Kilometern Länge will befahren werden

Hermann Tilke ist der wohl gefragteste Mann der Formel 1 in Sachen Streckendesign. In Zusammenarbeit mit dem McLaren Tester Pedro de la Rosa hat Tilke nun die Pläne für eine weitere Anlage fertiggestellt. Der Name der zukünftigen Formel 1 Piste lautet „La Ciudad del Motor de Alcaniz“. Ob in Alcaniz auch Rennen ausgetragen werden, steht hingegen noch in den Sternen.

Wohl aber wird die Rennstrecke für Formel 1 Tests zur Verfügung stehen. Damit wäre Tilkes neues Werk die vierte spanische Piste neben Barcelona, Valencia und Jerez. Gestern wurden die Pläne bereits eingereicht. Laut sollen Tilke, de la Rosa und der spanische Motorsport Direktor Carlos Gracia sogar persönlich anwesend gewesen sein.

Die Bauarbeiten stehen nun in der Anfangsphase. Allzulange will man aber nicht auf die Fertigstellung warten. Geplant ist das bereits Mitte 2009 auf Tilkes neuem Kunstwerk gefahren wird. Die Strecke wird in ihrer Charakteristik einzigartig sein. Mit einer Gesamtlänge von 5,3 Kilometer und einer 2 Kilometer langen Geraden sowie einer Haarnadel im Stil von Monacos Loews Kurve ist man einen sehr ungewöhnlichen Weg gegangen. Aufgrund des abwechslungsreichen Layouts wird es den Teams möglich sein, im Bereich der Setup-Arbeit um einiges tiefer zu gehen.

© adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo