Tipp: Eis vom Autodach auf jeden Fall entfernen
Tipp: Eis vom Autodach auf jeden Fall entfernen Bilder

Copyright: auto.de

Eine zentimeterdicke Schnee- und Eisschicht auf dem Dach des parkenden Autos ist dieser Tage nichts Ungewöhnliches. Die Zeit, sie mit Besen und Eiskratzer zu entfernen, muss sich jeder Autofahrer nehmen.

Denn gerät das weiße Dach beispielsweise während einer Überlandfahrt ins Rutschen, kann der Eisblock schnell zum lebensgefährlichen Geschoss für die nachfolgenden Autofahrer werden. Das gilt aufgrund der ungleich größeren Dachfläche besonders für die Fahrer von SUV, Lkw und planenbedeckten Anhänger-Gespannen. Wer von der Polizei mit Schnee auf dem Dach erwischt wird, zahlt daher mindestens 25 Euro Bußgeld. Liegt eine erhebliche Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit gemäß Paragraf 23 der Straßenverkehrsordnung (StVO) vor, drohen sogar 80 Euro und drei Punkte in Flensburg.

Das weiß jetzt auch der Fahrer eines Container-Zugs, der kürzlich der Autobahnpolizei Münster auf der A 1 Richtung Bremen ins Netz ging. Alarmiert von anderen Autofahrern, stellten die Beamten auf einem der Container einen Eisblock von geradezu abenteuerlichen Ausmaßen fest: Der XXL-Eisklotz war zwei Meter breit, fünf Meter lang und wies eine Dicke von 20 Zentimeter auf. Wer auf der Autobahn einen vorausfahrenden Lkw mit Eisplatten entdeckt, sollte daher sofort seinen Sicherheitsabstand vergrößern und so bald wie möglich die Spur wechseln. Außerdem sollte er nicht zögern, im Sinne der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer die Polizei zu verständigen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo