Toyota

Toyota Auris Travel mit serienmäßigem Navigationssystem
Toyota Auris Travel mit serienmäßigem Navigationssystem Bilder

Copyright: auto.de

Toyota wertet mit dem Sondermodell Travel das Angebot für den Auris weiter auf. Das neue Sondermodell ersetzt die Ausstattungslinie Edition und ist abgesehen vom Auris D-CAT für alle Motorisierungen einschließlich des Auris Hybrid erhältlich.

In den Benziner- und Dieselversionen verfügt der Auris Travel über alle Extras des Auris Edition einschließlich der 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und der Klimaautomatik. Hinzu kommt das neue Multimedia- und Navigationssystem Toyota Touch&Go mit Rückfahrkamera und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Gegenüber der Ausstattungslinie Auris Life ergibt sich durch die Mehrausstattung je nach gewählter Motorisierung ein Kundenvorteil von bis zu 2000 Euro.

Beim Auris Hybrid verfügt das Sondermodell Travel zusätzlich zur Serienausstattung des Hybrid Life über titanfarbene 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, die auch in der Top-Ausstattung Executive zum Einsatz kommen sowie über das Multimedia- und Navigationssystem Toyota Touch&Go mit Rückfahrkamera und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Der Preisvorteil beträgt beim Auris Hybrid Travel 1200 Euro gegenüber dem Auris Hybrid Life.

Im Zuge der Einführung der neuen Travel Sondermodelle wird die Ausstattungslinie Club um das Multimediasystem Toyota Touch inklusive Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Rückfahrkamera erweitert. Das Navigationssystem Toyota Touch&Go ist optional für 550 Euro Aufpreis erhältlich.

Die Preise für den neuen Toyota Auris Travel beginnen bei 18 900 Euro. Der Auris Hybrid Travel ist zu Preisen ab 23 600 Euro lieferbar. Die Markteinführung erfolgt am 21. April 2012.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

zoom_photo