Toyota

Toyota startet den Proace-Verkauf
Toyota startet den Proace-Verkauf Bilder

Copyright:

Toyota startet den Proace-Verkauf Bilder

Copyright:

Toyota startet den Proace-Verkauf Bilder

Copyright:

Toyota startet den Proace-Verkauf Bilder

Copyright:

Toyota startet den Proace-Verkauf Bilder

Copyright:

Toyota startet den Proace-Verkauf Bilder

Copyright:

Toyota startet den Proace-Verkauf Bilder

Copyright:

Toyota startet den Proace-Verkauf Bilder

Copyright:

Der Proace feiert am 14. September sein Debüt bei den deutschen Toyota-Händlern. Das vom Peugeot Expert abgeleitete leichte Nutzfahrzeug kann als geschlossener Kastenwagen, als Doppelkabine und als verglaster Kastenwagen geordert werden.

Im Angebot sind zwei Fahrzeuglängen und zwei Fahrzeughöhen. Je nach Konfiguration steht eine Ladekapazität von über dreieinhalb, fünf, sechs oder sieben Kubikmetern zur Verfügung.Die Laderaumkapazität des Proace wird ergänzt durch eine ebenso große Zuladung, die je nach Ausführung bis zu 1,2 Tonnen beträgt, und eine Anhängelast von bis zu zwei Tonnen. Der Kunde hat zudem die Wahl zwischen einer oder zwei seitlichen Schiebetüren, zwei Doppelschwungtüren hinten oder einer Laderaumklappe sowie einer Trennwand mit oder ohne Fenster.[foto id=“482308″ size=“small“ position=“right“]

In der Basis-Ausstattung sind Nebelscheinwerfer sowie eine elektronische Stabilitätskontrolle (VSC) Standard. In der Ausstattung „Proace Life“ kommt das Traktionskontrollsystem inklusive Berganfahrassistent hinzu. Außerdem sind hier ein Tempomat und ein Audiosystem mit Bluetooth-Schnittstelle und USB-Anschluss serienmäßig.

Zur höheren Sicherheit trägt zudem eine neue Zubehör-App bei, die Toyota im App Store (ab Anfang Oktober) und Google Play Store (ab 18. September) zum kostenlosen Download zur Verfügung stellt. Der integrierte Ladungsrechner ermöglicht eine einfache Ermittlung der Anzahl an Zurrgurten, die zum sicheren Transport der Ladung nötig sind. Außerdem lässt sich mithilfe der App ein Konfigurator starten. Hier kann man sich eine von zwei individuellen Innenraumeinrichtungen aus Produkten des Toyota-Partners Würth und Toyota-Original-Zubehör unkompliziert zusammenstellen und ansehen.

Für den neuen Proace stehen drei Dieselmotoren von 66 kW / 90 PS bis 120 kW / 163 PS zur Verfügung. Der 1,6-Liter-Selbstzünder (66 kW / 90 PS, 180 Nm maximales Drehmoment) wird über ein manuelles Fünf-Gang-Getriebe geschaltet. Für den 2,0-Liter-Diesel mit 94 kW / 128 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Newtonmetern (Nm) steht ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe zur Verfügung. Das 120 kW / 163 PS starke 2,0-Liter-Dieselaggregat mit einem maximalen Drehmoment von 340 Nm wird wahlweise auch mit einer Sechs-Stufen-Automatik angeboten.

Die Preise beginnen bei 21 770 Euro netto.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Mercedes-Benz EQV

Vorstellung Mercedes-Benz EQV

Porsche 911 GT3.

Porsche 911 GT3 Erlkönig schießt durch die Kurve

McLaren plant einen „Open Cockpit“-Roadster.

McLaren baut 399 puristische Roadster

zoom_photo