Transport von Wintersportgeräten – Schlitten und Skier fest verzurren

Transport von Wintersportgeräten - Schlitten und Skier fest verzurren Bilder

Copyright: auto.de

Für die meisten Wintersportarten benötigt man spezielle Geräte, denn die gehören zum Winter wie der Schnee auf die Piste. Werden Skier, Schlitten oder Schlittschuhe nicht vor Ort geliehen, muss das eigene Equipment im Auto Platz finden. Doch einfach in den Kofferraum schmeißen und losfahren ist gefährlich. Denn ungesichert, können Schlitten und Co. wie Geschosse durch den Innenraum oder vom Dach fliegen. Skier, Snowboards oder Schlitten finden am besten im Kofferraum mit einem Netz gesichert, auf dem Dachträger oder in einer Dachbox Platz.

Bei einem Kombi mit seiner großen Ladefläche wird ein Schlitten am einfachsten im Kofferraum, mit speziellen Spanngurten am Boden gesichert, transportiert. Ein zusätzliches Trennnetz schützt die Insassen zusätzlich. Lange Gegenstände wie Skier werden, falls vorhanden, durch einen Skisack in der Durchladeöffnung der Fondrücksitzbank geschoben. Doch auch sie sollten ausreichend befestigt werden, damit sie bei einem Bremsmanöver nicht nach vorne schießen.

Ist der Kofferraum schon durch Winterkleidung oder andere Gepäckstücke belegt, wird ein Dachtransport nötig. Auf Skiträgern oder -haltern können lange Bretter sicher montiert werden. Auch Schlitten lassen sich bei Multifunktionsdachträgern meist leicht befestigen. Komfortabler sind aber Dachboxen, in denen sich auch sperrige Stücke vor Wind und Wetter geschützt transportieren lassen.

Nach der Montage und einigen Kilometern Fahrt ist es ratsam, die Befestigungspunkte erneut zu kontrollieren, denn der Fahrtwind rüttelt häufig derart gewaltig an Brettern und Schlitten, dass sich lösen können.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo