Mängel

Transporter mit besonders vielen Mängeln
Transporter mit besonders vielen Mängeln Bilder

Copyright: KÜS

Das sollte deutschen Flotten-Betreibern zu denken geben: Ausgerechnet Transporter weisen im Vergleich zu den Pkw besonders viele und schwerwiegende Mängel auf: So offenbaren die 2,1 Millionen in Deutschland zugelassenen Kleinlaster bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht bei der Hauptuntersuchung mehr Gründe zur Beanstandung als Personenkraftwagen. Nur 49 Prozent der Kleinlaster sind bei der Prüforganisation KÜS im vergangenen Jahr „ungeschoren“ davongekommen, bei den Pkw waren es immerhin 56 Prozent.

50 Prozent geringe oder erhebliche Mängel

Dabei wiesen bei den Nutzfahrzeugen rund 22 Prozent „geringe“ Mängel auf, bei den Pkw lediglich 18 Prozent. Auch bei den „erheblichen“ Mängeln schneiden die meist gewerblich genutzten Fahrzeuge mit einem Anteil von 28 Prozent messbar schlechter ab als die Personenkraftwagen mit 25 Prozent. Und das gilt laut der KÜS insbesondere für die sicherheitsrelevanten Mängelgruppen wie die Bremsanlage, die Lenkung und das Fahrgestell bzw. den Rahmen. Lediglich bei Achsen, Rädern, Reifen und Aufhängung schlagen sich die Kleinlaster etwas besser als die Pkw.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q5 45 TFSI Quattro

Audi Q5 45 TFSI Quattro S-Tronic: Eine sichere Sache

Elektroauto

Prämie für E-Autos und 16% Mehrwertsteuer

Porsche 911 Targa.

Porsche 911 Targa: Schön offen

zoom_photo