Trauer um Ove Andersson: Schuldlos bei Unfall gestorben
Trauer um Ove Andersson: Schuldlos bei Unfall gestorben Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Ove Andersson erreichte das 70. Lebensjahr und hinterlässt eine Ehefrau, zwei Söhne und eine Tochter. Geendet hat Anderssons Leben dort, wo seine Karriere begonnen hat: in einem Rennwagen. Andersson, der als einer der freundlichsten Persönlichkeiten im Motorsport galt, verunglückte während der Milligan-Trial-Oldtimerrallye in Südafrika, als er mit seinem Volvo 444 in einen Unfall verwickelt wurde. Andersson war an besagtem Unglück schuldlos.

Die Karriere des Schweden begann 1962 als Rallyefahrer. Als Toyota sich dazu entschloss, in die Formel 1 einzusteigen, wurde Andersson ausgewählt, um das Team zu führen. Dies tat er bis ins Jahr 2003, bevor er in Rente ging. Bis 2007 blieb er Toyota in der Formel 1 als Berater treu.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo