Truck-EM: Renn-Lady Ellen Lohr bändigt 1 200 PS
Truck-EM: Renn-Lady Ellen Lohr bändigt 1 200 PS Bilder

Copyright:

Truck-EM: Renn-Lady Ellen Lohr bändigt 1 200 PS - Foto: MAN Truck Bilder

Copyright:

Truck-EM: Renn-Lady Ellen Lohr bändigt 1 200 PS - Foto: Renault Bilder

Copyright:

Sie gilt bis heute als die schnellste Frau Deutschlands: Und auch im Alter von 48 Jahren lässt es Ellen Lohr kein bisschen langsam angehen. Statt der windschnittigen Tourenwagen fährt sie inzwischen auf die dicken „Brummis“ ab. Die gebürtige Rheinländerin hat ihre Liebe für die Truck-Race-Europameisterschaft entdeckt. Dort hat sie mehr als 1 200 PS unter der Haube. Die müssen bei den packenden Rad-an-Rad-Duellen erst einmal gebändigt werden. Für Ellen Lohr ist das alles scheinbar kein Problem. In dieser Saison startet die Wahlmonegassin mit dem Franzosen Anthony Janiec für das Team „Truckdrive – JRT“.

„Die Truck Europameisterschaft ist eine[foto id=“506797″ size=“small“ position=“right“] fantastische Rennserie und ich bin sehr glücklich, dass ich auch in diesem Jahr dort wieder am Start sein werde“, sagt Ellen Lohr. Teamleiter ist der erfahrene Franzose Jean Charles Huillier, mit dem Ellen Lohr bereits bei ihren Truck-Einsätzen Ende der 90er-Jahre für Mercedes-Benz zusammengearbeitet hat.Zum Einsatz kommen zwei Renntrucks von MAN – der Marke, mit der Fahrer in den vergangenen drei Jahren jeweils den Titel gewannen. Ellen Lohr ist zwar Markenbotschafterin von Mercedes-Benz. Da die Stuttgarter aber nicht offiziell in der Truck-EM vertreten sind, kann Ellen Lohr dort auch für eine andere Marke an den Start gehen. „Da wir ein neues Team sind, werden wir im ersten Jahr auf bewährtes Material vertrauen. Langfristig wollen wir einen eigenen Truck entwickeln und aufbauen“, erklärt die Rennfahrerin. Als bisher einzige Frau gewann Ellen Lohr einen Lauf zur Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM), und zwar am 24. Mai 1992 in einem Mercedes 190E 2.5-16 Evo2 auf dem Hockenheimring.Insgesamt stehen in dieser Saison neun Rennen in der Truck-Europameisterschaft auf dem Programm: in Italien, Spanien, Frankreich, Österreich, Tschechien, Belgien und schließlich Deutschland. Der Auftakt findet vom 24. bis 25. Mai in Misano in Italien statt. Das Highlight ist sicher der Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring vom 18. bis 20. Juli. Dort werden dann wieder fast 200 000 Zuschauer erwartet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Audi e-Tron Sportback.

Audi e-Tron Sportback Erlkönig nahezu unverhüllt

Toyota e-Palette.

Toyota befördert Athleten im autonomen Taxi

zoom_photo