Überraschend und überzeugend: Der Mazda CX-5 im Testbericht
Überraschend und überzeugend: Der Mazda CX-5 Bilder

Copyright: auto.de

Überraschend und überzeugend: Der Mazda CX-5 Bilder

Copyright: auto.de

Überraschend und überzeugend: Der Mazda CX-5 Bilder

Copyright: auto.de

Der CX-5 überzeugt auch durch seine Geräumigkeit Bilder

Copyright: auto.de

Bequemes Sitzen und elegante Ausstattung Bilder

Copyright: auto.de

Der Mazda CX-5 im Profil Bilder

Copyright: auto.de

Auch wenn es der erste Kompakt-SUV bei Mazda ist – mit dem CX-5 setzt der Autohersteller Maßstäbe. Motor, Karosserie, Fahrgestell und Getriebe wurden im Sinne der Effizienz gebaut. Die neue Philosophie heißt auch bei Mazda „Umweltfreundlichkeit“. Dass sich Mazda-Chef Hirotaka Kanazawa und sein Unternehmen viel vorgenommen haben, ist also nicht einfach so dahin gesagt. Die neue „Skyactiv Technology“ sorgt für Effizienz ohne dabei auch nur ein Fünkchen an Fahrspaß zu verlieren. Den CX-5 gibts als Benziner oder Diesel, Automatik oder Schaltgetriebe.

 

 

 

 Außen

[foto id=“423137″ size=“small“ position=“left“] Für einen SUV gibt sich der CX-5 recht elegant, wirkt auf den ersten Blick nicht plump oder monströs – obwohl er einige seiner Konkurrenten in Länge, Breite und Höhe ein wenig überragt. Mit klaren Linien und einem relativ großen Kühler geht man etwas weg vom typischen Mazda-Look. Man wollte sicherlich auch optisch klarmachen, dass dies die Geburt einer neuen Generation ist.

 

Innen

[foto id=“423129″ size=“small“ position=“right“] Mit viel Platz für die Beine und angenehmem Design überzeugt der CX-5 auch „innerlich“. Die Mittelkonsole ist gut zu erreichen, das Infotainment leicht zu durchschauen und zu bedienen, natürlich auch über Lenkrad steuerbar. Die Ledersitze (Ausstattungsniveau Sports Line) sind bequem und im vorderen Bereich elektronisch verstellbar. Drehzahlmesser, Tacho und zwei Bordcomputer-Displays sind in Aluminium gerahmt. [foto id=“423131″ size=“small“ position=“left“]Dass der CX-5 eine ordentliche Größe bekommen hat, seine unmittelbaren Konkurrenten VW Tiguan und Nissan Qashqai schlägt er in dieser Hinsicht, zeigt sich auch am üppigen Stauraum. Mit 503-1.620 Liter gewinnt er auch in dieser Kategorie, obwohl er nur minimal größer ist als der Tiguan! Trotzdem bleibt der Mazda Stadt-tauglich. Das Einparken wird erheblich erleichtert durch eine Rückfahrkamera.

 

Fahrverhalten

Mit dem neu entwickelten Fahrwerk steht der CX-5 solide auf der Straße, gleicht Unebenheiten auf der  [foto id=“423135″ size=“small“ position=“right“]Fahrbahn super aus und sorgt somit für ein sehr weiches Fahrverhalten. Da der Wagen eine relativ leichte Bauweise aufweist, sind die 175 PS unseres Diesels, dem stärksten der Reihe, mehr als ausreichend. Selbst wenn man auf der Autobahn bei Tempo 120 beschleunigt, spürt man deutlich, wie er anzieht. Er ist wendig, schnell, geräumig und vor allem – wirklich sparsam! Ob in der Stadt oder auf der Autobahn, der Verbrauch ging kaum über die 6 Liter auf 100 Kilometer. Die Sky-active-Technologie zahlt sich also vollkommen aus und hält, was sie verspricht. Das Fahrgefühl gekoppelt mit diesem Verbrauch machen den CX-5 in der Klasse der Kompakt-SUVs momentan zum Spitzenreiter.

[foto id=“423130″ size=“small“ position=“left“]Fazit

 Man muss wirklich sagen, dass der Mazda CX-5 kaum Schwächen aufweist. Über Design kann man ja immer streiten, aber schaut man sich Ausstattung, Geräumigkeit, Fahrdynamik und Verbrauch an, dann ist der erste Kompakt-SUV von Mazda inklusive seiner neuartigen Skyactiv-Technologie wirklich überzeugend!

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

zoom_photo