Audi

Ur-Quattro für 347.000 Euro versteigert

Ur-Quattro für 347.000 Euro versteigert Bilder

Copyright: Audi

Als Allrad-Pionier und Rallye-Ikone hat der Audi Sport Quattro Weltruhm erlangt. Nicht minder rekordverdächtig ist auch die Summe, die dieser „Oldtimer“ jetzt bei einer Auktion erzielte: Der Ur-Quattro wurde in Scottsdale in den USA für umgerechnet 347.000 Euro versteigert. Kein Wunder, schließlich ist das Auto bei einem Tachostand von gerade einmal 8.300 Kilometern ja fast ein Neuwagen.

Erstbesitzer und Neupreis

Erstbesitzer dieses Audi Sport Quattro mit Chassisnummer WAUZZZ85ZEA905147 war der japanische Sammler Yoshikuni Okamoto aus Kobe, der 1984 diesen Wagen bestellte. Mit einem Neupreis von 195.000 Mark gehörte der Quattro zu den teuersten Autos seiner Zeit. Dafür gab es damals laut auto motor und sport zwei Porsche 911 Turbo.

Motor

Angetrieben wird der Quattro von einem 2,1-Liter-Reihenfünfzylinder, der dank Turboaufladung und 4-Ventiltechnik 306 PS leistet. Ein KKK-K27-Lader setzt das Triebwerk mit bis zu 1,05 bar unter Druck, die serienmäßige Kraft von bis zu 350 Nm wird an alle vier Räder weitergeleitet. Der Quattro-Allradantrieb sorgt für genügend Traktion in jeder Lebenslage. Die Vierkolben-Festsattel-Bremsanlage mit innenbelüfteten und geschlitzten Bremsscheiben gibt dem Fahrer ein sicheres Gefühl.

Audi Sport Quattro E2

Im Audi Sport Quattro E2 leistet der Motor 530 PS und beschleunigt den Wagen in 2,6 Sekunden auf Tempo 100. Für den Pikes-Peak-Wettbewerb wurden sogar 598 PS realisiert, den Sprint auf 100 soll der extreme Sportler in weniger als 2,5 Sekunden geschafft haben. Im Rallyecross sollen Quattros mit Leistungen von bis zu 700 PS eingesetzt worden sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo