US-Car-Classics 2011 auf Schloss Diedersdorf
US-Car-Classics 2011 auf Schloss Diedersdorf Bilder

Copyright: auto.de

US-Car-Classics 2011 auf Schloss Diedersdorf Bilder

Copyright: auto.de

US-Car-Classics 2011 auf Schloss Diedersdorf Bilder

Copyright: auto.de

US-Car-Classics 2011 auf Schloss Diedersdorf Bilder

Copyright: auto.de

Es gab eine Zeit, in der die Autos halb so breit wie lang waren und bei denen noch zählte wieviel Hubraum unter der ewig langen Motorhaube steckte und nicht was aus dem Auspuff kommt beziehungsweise welcher Schadstoffklasse der V8 angehört. Was heutzutage wie ein Märchen für Liebhaber amerikanischer Straßenkreuzer klingt, ist noch garnicht so lange her. Die Spielzeuge der Rockabilly-Bewegung lauschten auf so klangvolle Namen wie Cadillac Eldorado, Ford Mustang Fastback oder Chevrolet Corvette Stingray. [foto id=“375829″ size=“small“ position=“right“]Das vergangene Wochenende dem 27. – 28.08.2011 stand auf Schloss Diedersdorf in der Nähe von Berlin ganz im Stile der „goldenen Fifties“. Das alte Landgut bot eine perfekte Kulisse für die wunderschönen und chromglänzenden Wagen.

Cadillacs and Petticoats

Die Veranstalter haben auf geschickte Art und Weise nicht nur historische Fahrzeuge versammeln können, sondern auch Liebhaber der Epoche in passenden Petticoats kleiden lassen. Denn Besucher in zeitgemäßer Kleidung hatten freien Eintritt. [foto id=“375827″ size=“small“ position=“left“]Eine ausgedehnte Händlermeile mit passenden Accessoires vom Plüschwürfel für den Rückspiegel über Ersatzteile und Zubehör bis hin zu Oldtimer-Versicherungen gab es alles was den V8-Fahrer begeisterte. Eine große Rasenfläche hinter dem Landgut lud die US-Car-Fans zu Fachsimpeleien und Showeinlagen ein. Selbst der TÜV, der für den einen oder anderen Wagen auf dem Feld eher ein Dorn im Auge gewesen ist, ließ es sich nicht nehmen dB-Messungen der zum Teil stimmgewaltigen Auto-Dinosaurier vorzunehmen. Unter dem Motto „Loud pipes save lives“ hatte die Prüfgesellschaft alle Hände voll zu messen.

„Loud pipes save lives“

[foto id=“375828″ size=“small“ position=“right“]Ein roter Hot-Rod-Pick-Up schaffte einen beachtlichen Wert von 131 dB. Jedoch ließen sich die meisten Damen in Petticoats wohl eher von den ellenlangen Cadillac Eldorado Cabriolets in ihren Bann treiben. Auf der Bühne konnte jeder, der seinen mindestens 25 Jahre alten Wagen präsentieren wollte, von einer fachkundigen Jury bewerten lassen. Es gab Pokale und Auszeichnungen unter anderem in den Kategorien „The Best of Show“ und „The Best of the Year“. Auch die Ladies kamen nicht zu kurz, nicht was den Rock, jedoch was die Auszeichnungen anging. Der „US Car Ladies Pokal“ wurde inklusive eines Fotoshootings für einen Pin-up-Kalender verliehen. Auch das Fachpublikum hatte einiges zu entdecken. So war die ehemalige Scheune des Hofes zu einer Garage im 50er-Stil ausgestaltet worden, in der besondere automobile Kostbarkeiten untergebracht waren. Darunter ein „gechoppter“ Buick, das heißt in Fachkreisen, das das Dach weiter nach unten versetzt worden ist, um dem Auto eine sportlichere Linie zu geben.

US-CAR-Festival ab Samstag Abend

[ no Image matched ]Ab 18:00 Uhr am Samstag wurde das US-Car-Treffen auf ein Festival erweitert. Dazu gehört natürlich passende Live-Musik und das gemütliche Ambiente auf Schloss Diedersdorf. Es hat sicher einige Zeit gedauert, bis der überschaubare Ort nach dem vielen V8-Gebrüll wieder zu seiner gewohnten Ruhe zurückgefunden hatte. Der Ausflug in die späten Fünfziger Jahre hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Meine Gedanken auf dem Heimweg in die Redaktion war beflügelt von der Idee eines Mustang – V8 als nächsten Dienstwagen und was mein Chef wohl dazu sagen würde.

>>>>>>>>Hier gehts zur kompletten XXl-Fotoshow der US-Car-Classics<<<<<<<<<<

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo