USA planen Black-Box-Pflicht

Die USA wollen die Black Box im Auto zur Pflicht machen. Mit den elektronischen Unfalldatenspeichern soll die Ursachenforschung bei Verkehrsunfällen erleichtert werden. Hintergrund sind unter anderem die Schwierigkeiten der Straßensicherheitsbehörde NHTSA, die tödlichen Unfälle zu untersuchen, die mit den Toyota-Rückrufen in Zusammenhang gebracht werden.

Die Black Box speichert im Falle eines Unfalls alle in den Sekunden zuvor angefallenen Informationen der Fahrzeugelektronik. Unter anderem kann nachvollzogen werden, ob und wann der Fahrer gebremst oder beschleunigt hat. Die Technik ist vor allem im Zusammenhang mit Flugzeugabstürzen bekannt, wo sie auch Flugschreiber genannt wird. Aber auch im Auto werden Unfalldatenspeicher bereits freiwillig eingesetzt – vor allem in den USA, wo sie etwa in Firmenwagen oder zur Erlangung besonders niedriger Versicherungsprämien zum Einsatz kommen. Auch in Deutschland sind derartige Systeme erhältlich, konnten sich aber vor allem aus datenschutzrechtlichen Vorbehalten bisher nicht durchsetzen. Die Preise liegen bei mehreren hundert Euro für Gerät und Einbau.

Der nun erarbeitete Gesetzentwurf zur Fahrzeugsicherheit sieht laut „Wall Street Journal“ außerdem eine Anhebung der Höchststrafe für Automobilhersteller bei Verstoß gegen Sicherheitsauflagen von derzeit 16,4 Millionen Dollar auf 200 Millionen Dollar vor. Gleichzeitig soll die Finanzierung der NHTSA mit einer „Sicherheits-Abgabe“ für jedes verkaufte Auto verbessert werden. Darüber hinaus ist geplant, das sogenannte Brake-Override-System bei allen Neuwagen Standard werden zu lassen; die Technik räumt der Bremsfunktion jederzeit Vorrang gegenüber den Befehlen des Gaspedals ein, so dass unerwünschte Beschleunigungen verhindert werden können.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung BMW 1er: Alle Kraft nach vorne

Vorstellung BMW 1er: Alle Kraft nach vorne

Benzin im Blut, Opel im Herzen

Benzin im Blut, Opel im Herzen

Jaguar-Vorstand Bräutigam: I-Pace eTrophy eine Erweiterung unseres Serien-Testlabors.

Jaguar-Vorstand Bräutigam: I-Pace eTrophy eine Erweiterung unseres Serien-Testlabors.

zoom_photo