Verkehrssicherheit – Frauen fahren besser Auto
Verkehrssicherheit - Frauen fahren besser Auto Bilder

Copyright: auto.de

Es ist das ewige Streit-Thema unter Autofahrern: Wer fährt besser – Männer oder Frauen? Direkt gefragt, geben Männer selten zu, dass sie Frauen für die besseren Fahrer halten. Geben sie ihre Stimme anonym ab, wie bei einer aktuellen Umfrage, kommt eine ganz andere Wahrheit ans Licht: Frauen fahren besser Auto, finden sowohl Frauen als auch Männer. Diese Erkenntnis nimmt zu, je älter die Befragten werden.

38 Prozent der rund 1.100 befragten Autofahrer – rund die Hälfte Frauen, die Hälfte Männer – finden, dass das weibliche Geschlecht am Steuer souveräner agiert als Männer. Nur 24 Prozent finden, es ist umgekehrt. Je jünger die Befragten sind, desto überzeugter sind sie noch von den männlichen Fahrkünsten: Bei den 18- bis 24-Jährigen halten 43 Prozent Männer für die besseren Autofahrer, nur etwa jeder Vierte (28 Prozent) setzt auf die Frauen. Mit dem Alter kommt allerdings die Weisheit: 46 Prozent der 55- bis 64-Jährigen glaubt, dass Frauen sichereren Fahrer sind, nur 19 Prozent halten Männer für souveräner. Das geht aus dem aktuellen Axa-Verkehrssicherheitsreport hervor.

Auch wenn die Umfrageergebnisse zum scherzhaften Geschlechterzwist aufrufen, haben sie zumindest bei den jungen Männern, die sich in der Studie selbst als die besseren Autofahrer einstufen, einen ernsten Hintergrund. Sprechen doch die Unfallstatistiken eine andere Sprache: Hier liegen junge Männer mit wenig Fahrpraxis deutlich vorn, sie verursachen mehr Unfälle als gleichaltrige Frauen.

Die Studie hat auch ergeben, dass Frauen jeden Alters am Steuer kritischer mit sich selbst sind: Sie räumen häufiger Schwierigkeiten beim Fahren ein. Bei bis zu drei möglichen Nennungen geben sie im Durchschnitt 2,2 problematische Situationen an, Männer nur 1,7. Die größten Probleme machen die Wetterbedingungen, hier hatten 83 Prozent die befragten Frauen Schwierigkeiten, bei den Männern waren es nur 67 Prozent. Das Fahren im Dunkeln setzt fast der Hälfte aller Fahrerinnen zu (47 Prozent), wohingegen nur 27 Prozent der Männer hier Mühe haben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo