Mercedes-Benz

Vernetzte Autos – Mercedes heizt das Haus vor
Vernetzte Autos - Mercedes heizt das Haus vor Bilder

Copyright: auto.de

Wer nach einer Fahrt im Mercedes künftig nach Hause kommt, soll dort von wohliger Wärme empfangen werden. Der Automobilhersteller hat auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas eine Technik vorgestellt, die das Vorheizen der Wohnung vom Steuer aus erlaubt. Der Konzern hat dazu eine Kooperation mit dem Thermostat-Hersteller Nest Lab geschlossen, der sich auf intelligente und fern-programmierbare Heizungs-Steuerung spezialisiert hat. Die Technik des US-Unternehmens soll in den kommenden Monaten in die Bordelektronik von Mercedes-Modellen in den USA integriert werden.

Die Zusammenarbeit mit Nest ist nur eine von mehreren Kooperationen, die Daimler zwecks Vernetzung seiner Fahrzeuge mit der Außenwelt geschlossen hat. Unter anderem wollen die Stuttgarter gemeinsam mit dem Unternehmen Pebble Technology eine Technik entwickeln, die das Abrufen relevanter Fahrzeuginformationen wie Standort und Tankfüllstand aus der Ferne und das Anzeigen dieser auf speziellen Armbanduhren – sogenannten Smart Watches – ermöglicht. Auch die Integration von Googles Facebook-Konkurrent Google+ in Mercedes-Fahrzeuge soll bald erfolgen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo