Frischzellenkur

Viel Neues beim Renault Twingo
Renault Twingo. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

Renault hat dem Twingo eine umfassende Modellpflege zukommen lassen. Kennzeichen der aktualisierten Version sind neue Hauptscheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht in markentypischer C-Form und die stärker konturierte Frontschürze mit seitlichen Lufteinlassöffnungen. Das neu entwickelte Online-Multimediasystem Easy-Link löst das R-Link Evolution ab.

Neuerungen am Kleidchen

Waagerechte Dekoreinsätze in der Heckschürze lassen den Twingo auch von hinten breiter aussehen, der Griff der Heckklappe wanderte zur besseren Erreichbarkeit ein Stück nach oben. Außerdem wurde die Kofferraumabdeckung versteckt. Auch der Zugang zum Heckmotor sowie die Entriegelung der vorderen Serviceklappe wurden vereinfacht. Neue Räder, darunter optional auch solche im 16-Zoll-Format, sowie die Außenfarben Mango-Gelb und Quarz-Weiß vervollständigen die Liste der Modifikationen fürs Exterieur.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

Überarbeitet wurde auch das Cockpit des Twingo

Ab der Ausstattung Limited gibt es eine neu gestaltete Mittelkonsole mit offenem Ablagefach, das sich mit Hilfe eines flexiblen Teilers als Getränkehalter oder Ablage für ein Smartphone in aufrechter Position verwenden lässt (Option für Life). In die Ablage integriert sind zwei USB-Schnittstellen sowie eine AUX-Schnittstelle.

Hinzu kommen die Tasten für Start-Stopp-Automatik, Eco-Mode und Tempopilot. Ebenfalls nützlich: Der Twingo verfügt jetzt in allen Ausstattungen serienmäßig über das geschlossene Handschuhfach. Schalthebel im neuen Design runden die Liste der Modifikationen im Innenraum ab.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

Bis zu 93 Pferde unter der Motorhaube

Neben dem neuen Basismotor SCe 65 mit 65 PS (48 kW) ist der ebenfalls neu entwickelte SCe 75 mit 73 PS (54 kW) verfügbar. Beide Dreizylinder mit einem Liter Hubraum ersetzen den SCe 70. Spitzenmotor ist der überarbeitete 0,9-Liter-Turbomotor TCe 90 mit 93 PS (68 kW).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi RS Q8.

Audi RS Q8 Erlkönig erspäht

Vorstellung Audi RS 6 Avant

Vorstellung Audi RS 6 Avant

Hyundai legt beim i30 N noch einmal nach

Hyundai legt beim i30 N noch einmal nach

zoom_photo