VW

Vier Kamei-Golf entstehen als Replika
Vier Kamei-Golf entstehen als Replika Bilder

Copyright: auto.de

Vier Kamei-Golf entstehen als Replika Bilder

Copyright: auto.de

Vier Kamei-Golf entstehen als Replika Bilder

Copyright: auto.de

1977 und 1978 galt er als schnellster VW Golf der Welt: das auffällig in Rot, Orange und Gelb gestreifte Rennfahrzeug des Wiesbadener Auto-Zubehör-Herstellers Kamei.

Der Wagen, der nacheinander von „Rallye Racing“-Redakteur Bernd Renneisen – später Rennsekretär beim Automobilclub von Deutschland ( AvD ) – und Kamei-Mann Mira Lochman – heute Chef von Milotec – pilotiert wurde, fuhr sich damals in die Herzen der Zuschauer. Auf der Nürburgring-Nordschleife gelang es dem Marburger Wolfgang Wolf sogar, diesen kleinen Golf mitten in einer Porsche-Armada zu etablieren. Ebenfalls auf dem Ring deklassierte Mira Lochman die Konkurrenz. Schon bald widmete der japanische Modellbau-[foto id=“419705″ size=“small“ position=“left“]Spezialist Tamiya diesem Golf gleich zwei Modelle, darunter auch ein ferngelenktes im Maßstab 1:12. Jetzt – 35 Jahre nach dem Kamei-Renngolf-Debüt in der damaligen Gruppe 2 – entstehen weltweit gleich vier Replikas.

Während in Australien und in Wien fleißig an je einem Kamei-Golf Hand angelegt wird, bereitet der Brite Michael Flynn (nachts Krankenpfleger) seinen Kamei-Golf für ein internationales GTI-Treffen am 24. Juni auf dem Bruntingthorpe Proving Ground bei Leicester vor. Fertig ist dagegen der Kamei-Golf von Markus Seidl aus Witzmannsberg in Bayern. Seidl, Versicherungs-Experte und Hobby-Restaurator. Er verfügt zwar noch nicht über den Original-Rennmotor, doch für einen Einsatz bei der 29. HMSC-Oldtimer-Rallye Wiesbaden am vergangenen Wochenende reichte es schon.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo