VW

Volkswagen baut neue Qualifizierungszentren
Volkswagen baut neue Qualifizierungszentren Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem Neubau zweier Qualifizierungszentren will Volkswagen die Trainingsbedingungen für die Partnerorganisation im Markt Deutschland weiter verbessern. Heute erfolgte der offizielle Spatenstich für das neue Qualifizierungszentrum in Ludwigsfelde bei Berlin. Ebenfalls in diesem Jahr wird das zweite Bauprojekt in Freising bei München starten.

Die Architektur der neuen Qualifizierungszentren ist eine Weiterentwicklung der Volkswagen Academy Sales & Service in Wolfsburg. Die funktionalen Gebäude sind modular aufgebaut. Die verschiedenen räumlichen Einheiten sind jeweils speziell auf die Anforderungen der Bereiche technisches Training, nichttechnisches Training, technisches Training Nutzfahrzeuge, Karosserie-Training und optional IT-Training ausgerichtet.

Die Bereiche für Theorie und Praxis sind räumlich miteinander verbunden. Situationen wie die Serviceannahme inklusive Dialogannahme können praxisnah simuliert und geübt werden. Zudem ist ein Catering-Bereich im Foyer integriert. Die Gebäude verfügen zudem über eine vorbildliche Energiebilanz: So wird das Gebäude in Ludwigsfelde durch Ressourcen sparende Zuhause-Kraftwerke von Volkswagen und dem Hamburger Energieunternehmen Lichtblick beheizt. Die Nachhaltigkeit des Gebäudes wird auch nach außen durch die Verwendung einer Holzfassade dokumentiert. Ansonsten bestimmen große Fensterfronten das Bild.

Das neue Qualifizierungszentrum in Ludwigsfelde wird auf einer Fläche von 3500 Quadratmetern über sieben Trainingsbereiche verfügen, das Gebäude in Freising sogar über zehn. Beide sind gut in die lokale Verkehrsinfrastruktur eingebunden. Ebenso stehen ausreichende Hotelkapazitäten in direkter Nähe zur Verfügung.

Der Einzug in das neue Qualifizierungszentrum in Ludwigsfelde wird Ende des Jahres erfolgen, Freising wird Mitte 2013 fertiggestellt sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo