Volkswagen bringt Versteck für Navis auf den Markt
Volkswagen bringt Versteck für Navis auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Praktisch und äußerst begehrt auch bei Dieben: Navigationsgeräte. Sie sind die Hauptursache für die steigende Zahl der Autoeinbrüche. Dagegen will VW jetzt vorbeugen und will ein verschließbares System für Navis verkaufen, bei denen die Geräte mit einer Metallplatte abgedeckt werden.  

Mit Schlüssel zum Erfolg bei VW

Ein Schlüssel kann diese Metallplatte dann öffnen und das Navigationsgerät für die Fahrt bedient werden. Das System soll für den VW Golf, VW Passat sowie CC erhältlich sein. Allerdings ist der zusätzliche Schutz nicht ganz billig: 200 Euro Aufpreis soll der zusätzliche Schutz kosten. Immer noch billiger als die Reparatur für ein aufgebrochenes Fahrzeug!

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo