VW

Volkswagen für Twincharger-Motor ausgezeichnet

Der Twincharger vereint die Stärken einer Kompressor- mit denen der Turboaufladung von Ottomotoren. Premiere feiert das Konzept im Golf GT, der demnächst zu den Händlern kommt.

Der doppelt aufgeladene Twincharger-Motor feiert sein Debüt im Golf GT. Foto: Auto-Reporter/Volkswagen
Durch die Doppelaufladung wird der Hubraum des TSI-Motors von 1,4 Litern effizient genutzt und der Drehmomentverlauf optimiert: Rund 90 Prozent der maximalen Durchzugskraft (240 Nm) liegen schon bei 1000 Umdrehungen pro Minute an. Obwohl der TSI bis 7000 Umdrehungen pro Minute zulässt, kann der Fahrer den Golf GT auch niedertourig im fünften oder sechsten Gang beschleunigen und dabei die Drehzahl niedrig halten. Der Golf GT soll deshalb trotz der Leistung von 125 kW/170 PS mit rund sieben Litern Kraftstoff auskommen.

Das US-Magazin "Popular Science" vergibt jedes Jahr Auszeichnungen in zwölf Kategorien. Das Prinzip des TSI-Motors konnte sich 2005 mit seiner Technologie in der Kategorie "Auto Tech" durchsetzen. (ar/sb).

29. November 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo