VW

Volkswagen-Konzern baut neues Getriebewerk in China
Volkswagen-Konzern baut neues Getriebewerk in China Bilder

Copyright:

Der Volkswagen-Konzern baut im chinesischen Tianjin ein neues Getriebewerk. Es ist für eine jährliche Produktionskapazität von 450 000 Einheiten ausgelegt.

Über 1500 neue Arbeitsplätze sollen am neuen Standort entstehen. Die Investitionssumme für die erste Ausbaustufe des Werkes beläuft sich auf rund 230 Millionen Euro. Der Produktionsstart ist für Ende 2014 geplant. Tianjin gehört zu den größten Städten in China und liegt rund 150 Kilometer östlich von Peking.

Volkswagen wird zudem gemeinsam mit den besten lokalen Berufsschulen ein Kompetenzzentrum für Werkzeugtechnik in Tianjin errichten. Dort sollen Lehrer ausgebildet werden, um mittelfristig die Nachfrage nach technisch geschulten und spezialisierten Fachkräften zu decken. Dies umfasst auch die Einführung eines dualen Ausbildungssystems nach deutschem Vorbild.

Die Volksrepublik China ist der größte Absatzmarkt des VW-Konzerns. 2011 lieferte das Unternehmen dort 2,26 Millionen Fahrzeuge an Kunden aus. In der ersten sieben Monaten 2012 stiegen die Auslieferungen um 17,1 Prozent auf 1,51 Millionen Einheiten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo