Absatzzahlen

Volkswagen-Konzern steigert Lkw-Absatz um zwölf Prozent
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Der Volkswagen-Konzern hat seinen Lkw-Absatz im vergangenen Jahr um zwölf Prozent gesteigert. Die Volkswagen Truck & Bus Gruppe verkaufte 2017 rund 205 000 Fahrzeuge der Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus.

Positive Entwicklung bei Lastwagen und Bussen in Brasilien

Die Verkaufszahlen von MAN erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent auf 89 990 Fahrzeuge. Der Absatz von Scania stieg auf 90 780 Lastwagen und Busse (plus 12,0 Prozent). Volkswagen Caminhões e Ônibus in Südamerika setzte 25 880 Einheiten (+27 %) ab. Zu diesem kräftigen Verkaufsplus trugen neben der positiven Entwicklung in Brasilien auch Impulse aus dem Export bei.

Im Busgeschäft waren die drei Lkw-Marken des Konzerns ebenfalls erfolgreich. Insgesamt wurden 19 220 Omnibusse abgesetzt, rund acht Prozent mehr als im Vorjahr. Zum Absatzzuwachs trug insbesondere Brasilien bei.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo