VW

Volkswagen optimiert Energieverbrauch seiner Lackiererei
Volkswagen optimiert Energieverbrauch seiner Lackiererei Bilder

Copyright: auto.de

Katalysator, der den Nachverbrennungsanlagen in der Lackiererei bei Volkswagen in Wolfsburg vorgeschaltet ist. Gezeigt von Dietmar Diehl (l.) und Ingo Jahns. Bilder

Copyright: auto.de

Die Lackiererei ist einer der größten Energieverbraucher im Automobilbau. Bilder

Copyright: auto.de

Um den Energieverbrauch der Lackiererei, einem der größten Energieverbraucher im Automobilbau, zu senken, hat Volkswagen die thermische Nachverbrennungsanlage (TNV) überarbeitet. Bisher erzeugte die TNV bei der Trocknung von Karossen zwangsläufig mehr Wärme, als der zugehörige Trockner abnehmen konnte.

Mithilfe eines innovativen Verfahrens hat der Automobilhersteller nun das TNV-Temperaturniveau abgesenkt und zur Abluftreinigung einen Katalysator nachgeschaltet. Das Ergebnis: Es wird nur noch so viel Wärme erzeugt, wie tatsächlich benötigt, und der Energieverbrauch um bis zu 40 Prozent gesenkt.[foto id=“314750″ size=“small“ position=“right“]

Die ersten Katalysatoren wurden in der Lackiererei des Werkes Wolfsburg installiert. Nach einer Betriebsdauer von 17 Monaten lag der Erdgasverbrauch mit Katalysator etwa 40 Prozent unter dem Verbrauch herkömmlicher Maschinen. Mittlerweile betreibt Volkswagen am Standort Wolfsburg bereits 21 Katalysator-Anlagen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo