VW

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Scirocco R: Rennsportgene Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen führt in diesem Monat mit dem neuen Scirocco R das bislang stärkste Modell der Baureihe überhaupt auf dem Markt ein. Der 195 kW / 265 PS starke Vierzylinder-Turbomotor wurde vom Rennfahrzeug Scirocco GT24 abgeleitet. Die Höchstgeschwindigkeit wird in der R-Version elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Von null auf 100 km/h

Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der neue Scirocco 6,0 Sekunden, mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG)sind es 5,8 Sekunden. [foto id=“118515″ size=“small“ position=“right“]Der Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm liegt bei 8,1 Litern Superbenzin, mit DSG sind es 8,0 Liter. Das entspricht CO2-Emissionen von 189 bzw. 187 Gramm je Kilometer. Die Preise beginnen bei 33 475 Euro.

Herzstück

Der 2.0 TSI-Motor erreicht seine Höchstleistung bei 6000 Umdrehungen in der Minute und entwickelt 350 Newtonmeter maximales Drehmoment, das über den breiten Drehzahlbereich von 2500 bis 5000 U/min anliegt. Das sorgt unter anderem dafür, dass der knapp 1,35 Tonnen schwere VW Scirocco R den Zwischenspurt von 80 bis 120 km/h im fünften Gang in 5,5 Sekunden zurücklegt.

Ein speziell abgestimmtes Sportfahrwerk

Damit die Kraft optimal auf die Straße übertragen wird, verfügt der R über ein speziell abgestimmtes Sportfahrwerk. Das Quersperrdifferenzial an der Vorderachse wirkt in schnell gefahrenen Kurven der Tendenz zum Untersteuern entgegen. Wird das kurveninnere Rad zu sehr entlastet, baut die ESP-Hydraulik einen gezielten Bremsdruck auf. Auf Wunsch steht die adaptive Fahrwerksregelung DCC zur Verfügung, die die Dämpfung für jedes einzelne Rad permanent neu einstellt und über die drei Programme „Normal“, „Sport“ und „Komfort“ verfügt. Zusätzlich kann das elektronische Stabilitätsprogramm mit einer Taste in der Mittelkonsole in einen Sportmodus gesetzt werden, wobei die Antriebsschlupfregelung automatisch abgeschaltet wird.

Optik

Äußerlich zeichnet sich die R-Version durch einen speziellen Stoßfänger mit großen Lufteintrittsöffnungen aus, an deren oberer Seite das neue LED-Tagfahrlicht positioniert ist. [foto id=“118516″ size=“small“ position=“left“]Serienmäßig sind zudem die Bi-Xenonscheinwerfer mit integrierten Blinklichtern. Das Heck prägen ein deutlich vergrößerter Dachspoiler und der schwarz glänzende Diffusor sowie dunkel getönte Rückleuchten. Die 18-Zoll-Felgen wurden ebenfalls neu gestaltet.

Innenraum

Den Innenraum prägen Sportsitze mit R-Logo, die optional auch in Leder erhältlich sind, eigenständige Aluminium-Dekoreinlagen mit R-Logo, Instrumente mit weißer Beleuchtung und blauen Zeigern. Die Tachometerskala reicht bis 300 km/h. Das Lederlenkrad ist unten abgeflacht.

Optinale Aufwertung

Optional lässt sich der VW Scirocco R unter anderem noch durch Scheinwerfer mit Kurvenlicht und dynamischer Leuchtweitenregulierung, Klimaautomatik sowie Reifenkontrollanzeige und 19-Zoll-Felgen aufwerten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Dezember 13, 2009 um 10:51 am Uhr

Vorne Opel hinten Renault
Die Bilder sind nicht schlecht aber man sollte doch mehr sehen
können.
Immer so als wollte ich mir das Auto kaufen Farbe usw.

Comments are closed.

zoom_photo