Volvo XC70: Ab ins Gelände ab Ende 2007

Volvo XC70: Ab ins Gelände ab Ende 2007 Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Volvo hat in Genf die Weltpremiere der dritten Auflage des XC70 vorgestellt. Kaufen können ihn die Kunden ab Ende des Jahres. Die Schweden setzen – wie beim V70 – auf noch mehr Sicherheit, Flexibilität und Luxus.

Der XC70 wird jetzt erstmals mit einem 6-Zylinder Benzinmotor und wie bisher mit einem 5-Zylinder Turbodiesel angeboten. 40 000 Exemplare will Volvo im Jahr absetzen – vor allem in den USA. Volvo plant zudem die Einführung in China.

Viele kleine Helferlein

Der elektronisch gesteuerte Haldex-Allradantrieb kann mit dem aktiven Four-C Fahrwerk, welches drei per Knopfdruck anwählbare Setup-Stufen aufweist, ergänzt werden. Verschiedene Assistenzsysteme sorgen für Komfort: Die Bandbreite reicht dabei von der Bergabfahrhilfe Hill Descent Control bis hin zu belüfteten Sitzen. Außerdem erhöht Volvo im gleichen Atemzug die Sicherheit, besonders für die jüngeren Passagiere: Zwei integrierte und höhenverstellbare Kindersitze sind ebenso an Bord, wie Gurtsstraffer, eine verstärkte Karosseriestruktur, eine verbesserte Knautschzone und neu entwickelte Airbags. Hinzu kommen aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregler, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, Diebstahlschutz sowie ein Personal Car Communicator mit Herzschlag-Sensor. Im Falle eines Frontalcrashs sollen auch die quer eingebauten Motoren das Verletzungsrisiko vermindern.

Antrieb – Anbau – Audio

Es handelt sich dabei um den 3,2-Liter-Benziner mit 238 PS und den D5-Diesel mit 185 PS. Letzterer ist serienmäßig an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt, optional ist aber auch eine Sechsgang-Automatik inklusive manueller Schaltfunktion erhältlich (Serie im Benziner). Zusätzlich zum elektronisch gesteuerten Allradantrieb kann auch ein aktives Fahrwerk mit drei verschiedenen Setup-Stufen geordert werden.

Dreigeteilte Rücksitze, Halteösen sowie ein funktionaler Gepäckraumboden sollen zusätzlich das Beladen erleichtern. Der Zugang zum Laderaum erfolgt über eine automatisch öffnende Heckklappe. Trägersysteme für Freizeitgeräte aller Art lassen sich extra ordern, genauso wie Audio-, Navi- und DVD-Systeme. Die Preise stehen noch nicht fest.

(ar/os)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Macan EV 003

Porsche Macan EV erspäht

Abt RSQ (Signature Edition)

Abt RSQ8 Signature Edition: Der Spitzenprädator

Praxistest Skoda Fabia 1,5 TSI: Ein Wagen ohne Plagen

Praxistest Skoda Fabia 1,5 TSI: Ein Wagen ohne Plagen

zoom_photo