VW und Google

VW-Chef Martin Winterkorn freut sich aufs „Google-Mobil“
auto.de Bilder

Copyright: Google

Konkurrenz belebt das Auto-Geschäft: Und deshalb sieht VW-Chef Martin Winterkorn dem möglichen Einstieg der IT-Giganten Apple oder Google in die Autobranche gelassen entgegen. „Ich begrüße dieses Engagement beim Thema Automobil“, sagte Winterkorn am Rande des Genfer Autosalons. Er sei sich sicher, dass Autos dadurch bei jungen Menschen mehr Akzeptanz finden werden. Der Volkswagen-Konzern sieht sich aber für die Herausforderungen an die Autoindustrie im digitalen Zeitalter gerüstet. So habe VW allein im vergangenen Jahr rund 11,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert. Die Wolfsburger beschäftigen laut Winterkorn inzwischen mehr als 10.000 IT-Fachleute.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo