VW entwickelt kinderfreundliche Pkw-Ausstattung
VW entwickelt kinderfreundliche Pkw-Ausstattung Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

Mit einer Reihe pfiffiger Ideen für die kleinsten Passagiere haben Volkswagen-Entwickler nun zwei Serienfahrzeuge testweise zur perfekten Familienkutsche ausgebaut.

Audi Q7

Das SUV Audi Q7 verfügt in der „Kids Car“-Version unter anderem über einen elektrisch hochfahrbaren Kindersitz, der den Kleinen während der Fahrt den Blick durch die Frontscheibe ermöglicht und bei stehendem Fahrzeug schaukelt der Sitz seinen Insassen in den Schlaf. An der Kopfstütze findet sich ein Kletterseil, das Kindern den Einstieg in den Fond erleichtern soll.

VW Touran

Im Kompakt-Van Touran soll ein an die Decke projizierter Sternenhimmel für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Der Kindersitz lässt sich auf einem Aufsatz drehen, so dass den Eltern das Einsetzen der Kinder möglich ist, ohne sich in das Auto hineinzubeugen. Eine Reihe von neuen Ablagen für Spielzeug, Verpflegung und Feuchttücher runden das Programm ab.

Kindernavigationssystem…

Unabhängig von einem einzelnen Fahrzeug ist der Prototyp eines Kindernavigationssystems. Dabei frisst eine virtuelle Raupe während der Fahrt die angezeigte Reststrecke langsam auf. Eine Reihe von kleinen Spielen vertreibt die Langeweile auf langen Fahrten. Die Frage „Wann sind wir endlich da“ soll so der Vergangenheit angehören. Ob und wann die neuen Extras auf den Markt kommen, ist allerdings noch nicht klar.

mid/hh

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Angenehmer Reisekombi im noch kompakten Format: das Mercedes C-Klasse T-Modell.

Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell: Einstieg nach Maß

Porsche 718 Cayman GT4 und 718 Spyder

Porsche 718 Cayman GT4 und 718 Spyder

Porsche Taycan auf drei Kontinenten

Porsche Taycan auf drei Kontinenten

zoom_photo