VW R?

VW R420 als Erlkönig auf dem Nürburgring gesehen
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Zu sehen bekommen wir hier den VW R420. Gerüchten zu folge soll der Roadster eben mehr als sein R400-Vorgänger unter der Haube haben und somit stünden das R420 für jene 420 Pferdestärken, die sich hier verbergen sollen.

VW R420 – Ist das möglich?

Offiziell sollte es gar keinen VW R mehr geben, was 2016 mit dem Dieselskandal in Zusammenhang stand. Doch dafür haben wir hier eine ziemlich verdächtige Entdeckung auf der Teststrecke des Nürburgrings gemacht.

Seine Auspuffanlage mit ovalen Enden zeigt Ähnlichkeit mit der des RS3 Sportback und Sedan, so dass man glauben könnte, er habe Audis hoch angesehenen Fünf-Zylinder-Motor unter der Haube. Optional soll man wohl auch eine leichtgewichtige Akrapovic-Auspuffanlage bekommen können, hergestellt aus Titan.

Der ultraheiße Golf R420 wird zu Beginn vermutlich einen 2,5-Liter Motor bekommen, später aber wohl noch eine leistungsstärkere Version des EA888 2,0-Liter-Motors.

Es ist schwer zu sagen, was genau VW und Audi so aushecken, aber es wird bestimmt etwas ziemlich Schnelles sein, wenn man dem Auspuff nach urteilt. Sollte der R400/R420 wieder auf der Agenda stehen, wird er definitiv als Premiumversion über dem Standard R zu haben sein, vermutet wird eine Summe ab ca. 40.600€ für den deutschen Markt.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo