Caravaningindustrie

Weiter im Aufwind: Caravaningindustrie legt zu
auto.de Bilder

Copyright: CIVD

Eine kräftige Brise lässt die Caravanbranche in Deutschland auf neue Rekorde zusegeln. Nach der herausragenden Entwicklung des vergangenen Jahres hat die anhaltend rege Kundennachfrage ihren Absatz:

Im ersten Quartal mit einem Zulassungs-Plus von 17,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr nochmals gesteigert. Insgesamt wurden 13.553 Reisemobile und Caravans neu angemeldet. Die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen übertrafen im März den Vorjahresmonat um 9,4 Prozent (8.253 Einheiten).

Seit Jahresbeginn wurden in Deutschland mit einem Anstieg von starken 24,1 Prozent insgesamt 8.863 Reisemobile neu angemeldet, berichtet das Branchenbündnis Caravaning Industrie Verband e.V..

Dieser Spitzenwert bescherte den Herstellern das beste erste Quartal aller Zeiten. Auch der März markierte mit 5.446 Reisemobilneuzulassungen einen neuen Rekord. Das Plus gegenüber dem Vorjahresmonat betrug hier 13,9 Prozent.

Die Caravanneuzulassungen verzeichneten für die ersten drei Monate des Jahres ebenfalls ein Wachstum: Deren Absatz nahm gegenüber dem Vergleichszeitraum 2015 um 7,0 Prozent auf 4.690 Einheiten zu und bewegte sich mit diesem Wert auf dem hohen Vorkrisenniveau. Für den Monat März vermeldete das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) 2.807 neu zugelassene Caravans, ein Plus von 1,5 Prozent.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo