Peugeot

Werden Dongfeng und Hollande zu PSA-Rettern?
Werden Dongfeng und Hollande zu PSA-Rettern? Bilder

Copyright:

Die Gerüchte halten sich hartnäckig; die Dementis sind schwach: Offenbar plant der französische PSA-Konzern mit seinen beiden Marken Peugeot und Citroen eine Kapitalerhöhung. Als Kapitalgeber sind der chinesische Autohersteller Dongfeng und die französische Staat im Gespräch. Die Kapitalerhöhung soll rund drei Milliarden Euro ausmachen.

Dongfgeng ist offenbar bereit, für 1,2 Milliarden bis zu 30 Prozent an PSA zu erwerben. Für den Rest ist der französische Staat im Gespräch, der dem Konzern bereits im vergangenen Jahr mit umfangreichen Garantien zur Seite gesprungen war. Im vergangenen Jahr hatte PSA den Rekordverlust von 5,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera Sport Turismo.

Porsche Panamera Sport Turismo mit Facelift

VW Golf Variant Comfortline.

Unser neuer Liebling: Der VW Golf Variant Comfortline

Nissan Qashqai Tekna+.

Vorstellung des Nissan Qashqai 1.3 DIG-T Tekna Plus

zoom_photo