Wettschuld: Milliardär Richard Branson nach Verlust von Formel 1-Wette als Stewardess
Wettschuld: Milliardär Richard Branson nach Verlust von Formel 1-Wette als Stewardess Bilder

Copyright: auto.de

Bereits vor einigen Monaten berichtete auto.de über die Wette der Formel 1-Newcomer und Milliardär Richard Branson und Tony Fernandes, die mit ihren Teams in der Saison 2010 das erste Mal an den Staat gingen. Und so wetteten die beiden, wessen Team schlechter abschneide, müsse auf einem Flug im Stewardessen-Outfit in der Airline des jeweils anderen die Fluggäste bedienen. (Denn natürlich besitzen beide auch noch ihre eigene Fluglinie. Wer auch nicht?). Am 1. Mai wird Branson nun seine Wettschuld auf einem Flug mit AirAsia von London nach Kuala Lumpur einlösen.

Im engen roten Kostüm wird Branson dann den ganzen Langstreckenflug die typischen Aufgaben im recht unglamourösen Leben einer Stewardess erfüllen – Passagiere bedienen, Essen vorbereiten, Toiletten putzen. Der Wettgewinner Fernandes rühmt sich indes, bereits den Rasier fürs Beinerasieren bereit zu haben. Eine Stewardess mit unrasierten Beine gebe es schließlich in seiner Airline nicht, da könne man auch für Branson keine Ausnahme machen..

 

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo