Willkommen in der Luxusliga: Eterniti Hemera mit 629 PS
Willkommen in der Luxusliga: Eterniti Hemera mit 629 PS Bilder

Copyright: auto.de

Technisch steht das Auto auf derselben Plattform wie Audi Q7 und Porsche Cayenne. In Sachen Fahrleistungen und Komfort will der Hemera die genannten Modelle sogar noch toppen. Bilder

Copyright: auto.de

Neuer Wettbewerber in der automobilen Luxusliga: Der Hemera von Eterniti wirft fast 690 PS in die Waagschale. Bilder

Copyright: auto.de

„Leistung satt“ und „Luxus pur“: Auf diesen Nenner lässt sich das Erstlingswerk der neu gegründeteten Edelautoschmiede Eterniti bringen. Der als „Super-SUV“ angekündigte Hemera wird auf der Plattform aus dem VW-Konzern aufbauen, die den großen SUVs VW Touareg, Porsche Cayenne und Audi Q7 als Basis dient.

Unter der Haube des allradgetriebenen „Dickschiffs“ mit coupéhaftem Glashaus wird ein 4,8-Liter-Twin-Turbo-V8-Beziner gewaltige 462 kW/629 PS entfachen. Ein relativer enger Radstand soll dafür sorgen, [foto id=“378542″ size=“small“ position=“left“]dass nicht nur Stock und Stein, sondern auch alle Klippen des Stadtverkehrs mühelos umschifft werden. Die Passagiere sollen sich dabei fühlen wie die Könige: Zum Komfortgefühl einer Chauffeurslimousine sollen auf den hinteren Plätzen zwei frei stehende Ruhesessel, integrierte iPads und ein Getränkekühler beitragen.

Königlich ist auch der Einstiegspreis für das Super-SUV von der Insel: Er wird voraussichtlich bei 150 000 Pfund, umgerechnet knapp 174 000 Euro liegen. Die Auslieferungen sollen im Sommer des nächsten Jahres starten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo