Audi

Wörtheersee 2010: Individualisierung mit Audi A1 „competition kit“
Wörtheersee 2010: Individualisierung mit Audi A1 Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem bei der 29. Wörtherseetour (12. bis 15. Mai) in Reifnitz präsentierten A1 „competition kit legends interior plus“ bietet Audi Original Zubehör (AOZ) Kunden die Möglichkeit, die Individualität ihres Fahrzeugs mithilfe einer innovativen Folienbeklebung, ausgefallenen Lackierung sowie von Anbauteilen außen und einem entsprechend abgestimmten Interieur zu unterstreichen.

„Competition kits“

A1-Kunden können die verschiedenen „competition kits“, die Exterieur- und Interieur-Zubehörpakete, bereits ab Werk oder nachträglich im After-Sales bestellen. Dort sind alle Features der „competition kits“ auch einzeln erhältlich. Das fürs Exterieur ausgelegte „competition kit Aerodynamik“ besteht aus Frontspoilerlippe, Seitenschweller, Heckdiffusor sowie – [ no Image matched ]abhängig von der Fahrzeugkonfiguration – Sport-Endrohrblenden. Zusätzlich können Kunden einen Dachflügel für ihren A1 ordern.

Audi A1 „competition kit legends interior plus“

Das Audi A1 „competition kit legends interior plus“, wie es beim GTI-Treffen vorgestellt wird, kann der A1-Fahrer über Audi Original Zubehör bekommen. Deshalb hat Audi dem „legends“-Motiv neben dem Mottofahrzeug auf seinem Stand in Reifnitz eine ganze Wand gewidmet, um den Fans Gelegenheit zu geben, alle Informationen über das innovative Konzept einzuholen.

„Legends“-Look

Beim „legends“-Look kümmert sich Audi um die Lackierung in Amalfiweiß und Details im Rallye-Design. Frontspoilerlippe und Heckdiffusor in Begonienrot gehören ebenso zum „competition kit“ mit „legends“-Grafikdekor wie die große, brilliantschwarze [ no Image matched ]Nummer 1 auf Motorhaube und Türen. Auch im Interieur verweisen Designelemente geschickt auf die Audi-Rallye-Fahrzeuge der 80er-Jahre. Das „competition kit legends interior plus“ setzt einen auffallenden Farbakzent an Sportlederlenkrad, Schalthebel und Handbremsgriff.

„Competition kit Aerodynamik“

Das „competition kit Aerodynamik“ – also Frontspoilerlippe, Seitenschweller, Heckdiffusor und, je nach Konfiguration, verchromte Sport-Endrohrblenden – kann der Kunde bei Markteinführung für 1.600 Euro bestellen. Auch den Dachflügel in Wagenfarbe gibt es bereits zum Preis von 400 Euro. Schon jetzt ist das Interieur im „legends“-Look ab 575 Euro erhältlich. Dagegen kommt der „legends“-Foliensatz erst in einigen Monaten auf den Markt. Abgerundet werden kann der sportliche Look durch moderne Räder-Varianten von Audi Original Zubehör. Ein Highlight ist das exklusiv für den A1 erhältliche glanzgedrehte Aluminium-Gussrad im 5-Arm-Polygon-Design in Anthrazit oder Schwarz mit 7,5Jx18 Zoll für Reifen der Größe 225/35 R19.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo