Yamaha FJR 1300 A Rückruf – Probleme mit dem Strom
Yamaha FJR 1300 A Rückruf - Probleme mit dem Strom Bilder

Copyright: auto.de

Der japanische Motorradhersteller Yamaha ruft seinen Sporttourer FJR 1300 wegen eines möglicherweise auftretenden Fehlers am vorderen Bremslichtschalter in die Werkstätten.

Bei normaler Betätigung des Handbremshebels kann der Schalter klemmen und anschließend brechen. Er wird in der Werkstatt kostenlos getauscht.

Außerdem kann es beim Sporttourer mit 105 kW/143 PS durch einen Massefehler in einer Steckverbindung zum Ausfall der Elektronik kommen, auch während der Fahrt. Bei einem Werkstattaufenthalt werden die Verbindungen kontrolliert und notfalls der komplette Kabelbaum getauscht. Betroffen sind Fahrzeuge der Modellreihe FJR 1300 A/AS Typ RP13 Die Besitzer werden von Yamaha angeschrieben und gebeten, in ihre Fachwerkstatt zu fahren. Die Reparaturen sind kostenlos.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo