Yamaha FJR 1300 mit dritter Variante
Yamaha FJR 1300 mit dritter Variante Bilder

Copyright: hersteller

Yamaha FJR 1300 mit dritter Variante Bilder

Copyright: hersteller

Yamaha FJR 1300 mit dritter Variante Bilder

Copyright: hersteller

Yamaha erweitert die Modellvielfalt bei der FJR 1300 um eine dritte Variante. Die AE, die ist zwischen der FJR 1300 A und der FJR1300 AS angesiedelt. Sie verfügt über das in diesem Jahr eingeführte, elektronisch einstellbare Federungs- und Dämpfungssystem der AS, ist aber statt mit automatisiertem Schaltgetriebe samt vollautomatischer Kupplung mit einem konventionellen Schaltgetriebe ausgerüstet.

Mit den elektronisch einstellbaren Federelementen lässt sich das Fahrwerk des Sport-Tourers auf unterschiedliche Fahrbahnbedingungen und die jeweilige Zuladung individuell abstimmen. [foto id=“483631″ size=“small“ position=“left“]Dazu stehen vier verschiedene Grundeinstellungen zur Verfügung, die es dem Fahrer erlauben, unter allen Bedingungen das jeweils beste Setup für seine Yamaha FJR 1300 AE zu finden. Die Auswahl trifft der Fahrer über einen Schalter am Lenker, indem er sich für die Einstellung „Eine Person“, „Eine Person plus Gepäck“, „Zwei Personen“ oder „Zwei Personen plus Gepäck“ entscheidet. Die jeweilige Einstellung wird im Cockpit-Display klar und deutlich angezeigt. Neben den vier Grundeinstellungen lässt sich auch die Dämpfungsstärke variieren. Hierzu stehen dem Fahrer die Einstellungen „Soft“, „Standard“ und „Hard“ zur Verfügung.

Die FJR 1300 AE kommt im November 2013 in den Farben Magnetic Bronze und Midnight Black in den Handel.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

zoom_photo