Yamaha muss erneut zurückrufen
Yamaha muss erneut zurückrufen Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

Yamaha muss erneut zurückrufen Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

Yamaha muss erneut zurückrufen Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

Zum dritten Mal innerhalb eines Monats startet Yamaha eine Rückrufaktion. Dieses Mal ist das ABS-System betroffen. Es kann bei den Modellen 400 X-Max, MT-09 und XV 950 unter Umständen ausfallen oder der Bremsdruck stark nachlassen.

Grund für den Defekt ist ein Montagefehler in der Hydraulikeinheit [foto id=“501320″ size=“small“ position=“right“]während des Fertigungsprozesses bzw. der Montage der einzelnen inneren Bauteile beim Zulieferer. Es handelt sich um die Fahrzeuge mit den Fahrgestellnummern VG5SH072000000101 bis VG5SH072000000694 (Yamaha YP400R X-Max ABS Typ SH07) und JYARN296000000301 bis JYARN296000003494 (MT-09 ABS Typ RN29) sowie JYAVN032000000301 bis JYAVN032000000934 und JYAVN036000000301 bis JYAVN036000001003 bei der XV 950 (Typ VN03).

Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem Vertragshändler in Verbindung zu setzen, um einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren. Dort wird die ABS-Hydraulikeinheit kostenlos gegen eine neue, modifizierte Version ausgetauscht.

Erst vor wenigen Tagen hatte der Hersteller mitgeteilt, dass sich bei zwei Baureihen ein Lampenstecker lösen und der Hauptscheinwerfer ausfallen kann. Zwei Wochen davor waren Wettbewerbsmodell für den Geländesport wegen eines unzureichenden Kettenschlosses zurückgerufen worden. (ampnet/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo