Dodge

ZF baut Engagement in den USA weiter aus

ZF baut Engagement in den USA weiter aus Bilder

Copyright: auto.de

Das automatische Achtganggetriebe des deutschen Spezialisten ZF kommt ab 2013 in der neuen Generation des Dodge Ram zum Einsatz. Die seit 1981 produzierte Pick-up-Reihe gehört zu den erfolgreichsten in den USA.

Die Chryslertochter vermarktet den ZF-Schaltautomaten unter der traditionellen Bezeichnung „Torqueflite“. Der Auftrag lastet das neue US-Werk der Friedrichshafener weiter aus. Erst im Februar 2011 hatte der deutsche Zulieferer den Bau der 88 000 Quadratmeter großen Fertigungsstätte in Greenville im US-Bundesstaat South Carolina begonnen. 2013 läuft dort die Produktion der Achtgang-Schaltautomaten für den Dodge Pick-up an. Gleichzeitig beginnt die Herstellung eines ganz neuen automatischen Getriebes mit neun Gangstufen für Limousinen mit Frontantrieb.

Den Markenname „Torqueflite“ verwendete der amerikanische Hersteller erstmals für die ab 1956 selbst gefertigten, damals wegweisenden Dreigang-Aggregate, die bis in die Neunziger des letzten Jahrhunderts in Produktion blieben. Das ZF-Achtgang-Automatgetriebe (8HP) kommt ab 2013 im Ram 1500 mit 3,6-Liter-V6-„Pentastar“ (247 kW/306 PS) und dem 5,7-Liter-V8-„Hemi“ (293 kW/395 PS) zum Einsatz. Nicht zuletzt dank der neuen Getriebe reduziert sich der Verbrauch um 20, beziehungsweise zehn Prozent gegenüber den Vorgängermotoren mit automatischen Sechsganggetrieben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo