ZF gründet Gemeinschaftsunternehmen mit Hero Motors
ZF gründet Gemeinschaftsunternehmen mit Hero Motors Bilder

Copyright: auto.de

ZF und die Hero Motors aus Indien gründen ein Gemeinschafts-Unternehmen. Das Joint Venture ZF Hero Chassis Systems sichert dem Unternehmen aus Friedrichshafen den Zugang zum boomenden indischen Kleinwagenmarkt.

Dazu erwirbt der Automobilzulieferer die Hälfte von Hero Chassis Systems, inklusive der Standorte in Halol, rund 500 Kilometer nördlich von Mumbai, und Talegaon bei Pune. Dort montieren zunächst etwa 100 Mitarbeiter Pkw-Achsen für General Motors.

Hero-Gruppe

Die Hero-Gruppe ist seit Jahrzehnten vor allem im Zweiradmarkt aktiv. Sie baut Mopeds und kleine Roller und ist nach eigenen Angaben weltgrößter Hersteller von motorisierten Zweirädern. Der Konzern bietet unter anderem aber auch Ingenieurdienstleistungen wie Entwicklung und Konstruktion für die Automobilindustrie an, produziert aber auch Fahrwerktechnik, darunter Achssysteme. An diesen Achssystemen ist ZF nun zu 50 Prozent über das Gemeinschaftsunternehmen ZF Hero Chassis Systems beteiligt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Cupra rollt einen potenten Fünfzylinder aus der Garage

Cupra rollt einen potenten Fünfzylinder aus der Garage

Fahrbericht Mitsubishi L200 Off Road: Auf ins Abenteuer

Fahrbericht Mitsubishi L200 Off Road: Auf ins Abenteuer

Der Jeep Gladiator startet bei 60.500 Euro

Der Jeep Gladiator startet bei 60.500 Euro

zoom_photo