Jaguar

Zum Sprung bereit: Jaguar hat auch Sportwagen-Baureihe XK aufgefrischt
Zum Sprung bereit: Jaguar hat auch Sportwagen-Baureihe XK aufgefrischt Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Und sieht der sportliche Brite geschlossen mit klassischem Stoffverdeck aus. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Moderne Leuchteinheit hinten mit Hinweis auf die stärkere (R-)Variante. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Ins Cabrio-Gepäckabteil passen 313, in den des Coupés 330 Liter hinein. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Blick auf das Heck mit dem Raubkatzen- Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Moderne Leuchteinheit hinten mit Baureihen-Schriftzug. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Blick auf den mittleren Armaturenträger mit Getriebedrehregler. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Blick ins genauso sportlich-funktionelle wie noble Cockpit. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: In die Außenspiegel sind Blinkerleisten integriert. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Blick auf den 5,0-Liter-Kompressor-Achtzylinder mit 510 PS. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Das Raubkatzen-Markenlogo sitzt vorn mittig im Kühlergrill-Oval. Bilder

Copyright:

Jaguar XKR Cabrio: Blick auf die Front, an der es leichte Veränderungen gegeben hat. Bilder

Copyright:

Britischer Oberklasse-Sportwagen: Jaguar XK, hier als XKR-Cabrio. Bilder

Copyright:

München – Jaguar hat neben der Sportlimousinen-Baureihe XF auch seine XK-Coupés und -Cabrios zum Modelljahrgang 2012 aufgefrischt. XK, XKR und seit April der Kompressor-aufgeladene XKR-S stehen im Umfeld von BMW 6er oder Mercedes SL damit aktuell zu Einstiegspreisen ab knapp über 91 000 bis fast 130 000 Euro in der Liste.

Weiter auf Seite 2: Mit stufenloser Dämpferverstellung; Black Pack nach XKR nun auch für XK; Datenblatt Jaguar XK/XKR/XKR-S

Noch moderner und eleganter

Die Änderungen sollen nach Angaben von Paul Alcock den modernen und eleganten Charakter unterstreichen. Bei der Fahrvorstellung [foto id=“371373″ size=“small“ position=“left“]in München weist der Jaguar-Mann in diesem Zusammenhang etwa auf die schlanker ausgeformten Bi-Xenon-Scheinwerfer hin, die erstmals LED-Tagfahrleuchten und ein integriertes Abbiegelicht umfassen.

Raubkatzen-„Leaper“ jetzt auch am Heck

Der Grill ist größer geworden. An den Stoßfänger haben die Entwickler behutsam Hand angelegt. Insgesamt wirkt die Front damit markanter. Horizontale Öffnungen ersetzen am vorderen Koflügel nunmehr den vertikalen Luftaustrittsschlitz. Durch eine schlankere Chromzierleiste am Kofferraumdeckel hat nun auch der Jaguar-Leaper, die im Sprung befindliche [foto id=“371374″ size=“small“ position=“left“]Raubkatze als Markenemblem, Platz gefunden.

Spitzenmodell seit April XKR-S

Dem XKR vorbehalten bleiben unter anderem die tiefer gezogene Heckschürze samt aktiver Sport-Abgasanlage mit gleich vier Endrohren. Das 300 Stundenkilometer schnelle Spitzenmodell XKR-S fährt mit besonders bulligem Frontstoßfänger, doppelt gewölbter Motorhaube und breiten vertikalen Lufteinlässen vor; der Frontsplitter aus Karbon, die Heckschürze mit Karbondiffusor und 20-Zoll-Felgen im Vulcan genannten Design runden den extremen Sportauftritt schon außen ab.[foto id=“371375″ size=“small“ position=“left“]

Dritte Achtzylinder-Generation

Unter der Motorhaube sorgt die dritte Achtzylinder-Generation für souveräne Kraft. Der mit maximalen Drehmomenten von 515 über 625 bis 680 Newtonmeter durchzugsstarke 5,0-Liter mit strahlgeführter Direkteinspritzung leistet als Sauger 385, mit Kompressor-Aufladung 510 und im XKR-S sogar 550 PS. Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 legen die XK-Jaguar in unter viereinhalb bis fünfeinhalb Sekunden hin, treiben es von 250 über 280 (mit aufpreispflichtigem Speed Pack beim XKR) bis eben 300 Stundenkilometer auf die Spitze; der Mixverbrauch findet sich dabei in Verbindung mit dem präzise über Wippen am Lenkrad auch handschaltbaren Sechsstufen-Automaten dabei mit doch über elf bis über zwölf Litern zumindest im Datenblatt.

Weiter auf Seite 2: Mit stufenloser Dämpferverstellung; Black Pack nach XKR nun auch für XK; Datenblatt Jaguar XK/XKR/XKR-S

{PAGE}

[foto id=“371376″ size=“full“]

Zurück auf Seite 1: Noch moderner und eleganter; Raubkatzen-„Leaper“ jetzt auch am Heck; Spitzenmodell seit April XKR-S; Dritte Achtzylinder-Generation

Mit stufenloser Dämpferverstellung

Mit der genauso leichten wie steifen Aluminium-Karosserie bringen die 2+2-Sitzer leer um die 1650 bis höchstens 1800 Kilo auf die Waage. Die Cabrios sind mit klassischem Stoffverdeck statt schwerem Stahlfaltdach bestückt. Der elektronische Schleuderschutz ist vierfach programmierbar. Die [foto id=“371377″ size=“small“ position=“left“]Dämpferverstellung erfolgt stufenlos. Über das aktive Differenzial an der Hinterachse gelangt die Antriebskraft im XKR stets zu dem Rad mit der besseren Traktion.

Black Pack nach XKR nun auch für XK

Alles in allem: Innen geht es bis hin zum noblen Softgrain-Leder luxuriös zu. Der Getriebedrehregler fährt erst beim Einschalten der Zündung raus. Unter anderem Zweizonen-Klimaautomatik sowie Touchscreen für CD/MP3-Audio- und Navigationssystem sind Standard an Bord. Zum neuen Modelljahr ist laut Alcock das Black Pack zur Individualisierung nun ebenfalls für den XK zu haben. Da schaut man möglicherweise auch leichter über die Enge im Notsitzfond und über die kleineren 313- und 330-Liter-Kofferraumabteile für Cabrio und Coupé hinweg.

Zurück auf Seite 1: Noch moderner und eleganter; Raubkatzen-„Leaper“ jetzt auch am Heck; Spitzenmodell seit April XKR-S; Dritte Achtzylinder-Generation

 


Datenblatt: Jaguar XK/XKR/XKR-S
Motor: drei Achtzylinder-Benziner, zwei Kompressor-aufgeladen
Hubraum: 5,0 Liter
Leistung: 283/385, 375/510, 405/550 kW/PS
Maximales Drehmoment: 515/3500, 625/2500-5500, 680/2500-5500
Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 5,5/5,6, 4,8, 4,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 250 (280 mit Speed Pack), 300 Stundenkilometer
Umwelt: laut Jaguar Mixverbrauch 11,2, 12,3 Liter pro 100 Kilometer
264, 292 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Preis: 91 200 bis 107 400 Euro (XK Coupé/Cabrio)
106 200/114 400 Euro (XKR Coupé/Cabrio)
129 900 Euro (XKR-S)

Zurück auf Seite 1: Noch moderner und eleganter; Raubkatzen-„Leaper“ jetzt auch am Heck; Spitzenmodell seit April XKR-S; Dritte Achtzylinder-Generation

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Tiguan.

VW Tiguan Erlkönig mit Facelift gesichtet

Skoda Kamiq.

Skoda Kamiq Style 1.6 TDI: Gut gestreckt

BMW 5er.

Erlkönig: BMW 5er mit verhülltem Facelift

zoom_photo