Zurück in die elektrische Zukunft

Zurück in die elektrische Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Ebenfalls elektrisch unterwegs: Der Peugeot Partner Bilder

Copyright: auto.de

Transportbedürfnisse kann der iOn durchaus befriedigen Bilder

Copyright: auto.de

Vorzeigemodell: Der von Mitsubishi entwickelte iOn Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot will Vorreiter und Marktführer bei batteriebetriebenen Kleinsttransportern werden. Eröffnet wird die elektrische Offensive durch den viertürigen Kleinwagen iOn Cargo. Ausgerüstet mit einer Transporteinheit des Zulieferers Sortimo feiert der City-Warenverteiler Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Insgesamt sollen bis 2015 rund 150.000 Peugeot iOn abgesetzt werden, 90 Prozent davon für den gewerblichen Bedarf. Ebenfalls in Hannover debütiert der kleine Kastenwagen Partner Origin mit Elektroantrieb von Venturi. Er bietet 3.000 Liter Ladevolumen und eine ballungsraumtaugliche Reichweite von 120 Kilometern.

Während der iOn in Deutschland nur über ein Leasingprogramm zu Preisen ab 499 pro Monat angeboten wird, soll der Partner Electric auch verkauft werden. Die Preise werden zum Marktstart im Dezember [foto id=“321898″ size=“small“ position=“right“][foto id=“321899″ size=“small“ position=“right“]bekannt gegeben. Allerdings rechnet Peugeot Deutschland nur mit rund 100 Partner-Electric-Zulassungen im ersten Jahr. Auf ganz große Stückzahlen soll es dagegen die künftige Transportervariante des serienreifen Modells BB1 bringen. Das futuristische Fahrzeug übernimmt als erster elektrischer Lastesel die Rolle des Zwitters zwischen Motorroller und Auto. Der Serienstart ist für Modelljahr 2012 vorgesehen, erste Details werden bereits beim kommenden Pariser Salon kommuniziert.

Trendsetter bei den elektrischen Nutzfahrzeugen

Schon einmal war Peugeot Trendsetter bei den elektrischen Nutzfahrzeugen. Was vor 70 Jahren mit dem batteriebetriebenen City-Kurier VLV begann, in den neunziger Jahren mit dem Elektrotransporter J5 fortgesetzt wurde und die Basis für den Aufstieg von Peugeot zum weltweit größten Hersteller von Batteriefahrzeugen bildete, soll mit der neuen Stromflotte fortgesetzt und ausgebaut werden. Allerdings nur bei den Mikro-Transportern. Alle größeren Baureihen, insbesondere Expert und Boxer, müssen sich mit der e-HDi-Stopp-Start-Technik begnügen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo