In den Oldtimer-Adel erhoben

Mercedes 190 E: Zuwachs bei den H-Fahrzeugen
Der Mercedes-Benz 190 E 1.8 (W 201) mit Einspritzmotor löst 1990 den 190 mit Vergaser ab. Bilder

Copyright: Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Daimler

Wie die Zeit vergeht! Bald schafft wieder eine ganze Reihe von rüstigen Youngtimern den Sprung in die Oldie-Liga. Gemeint sind all die Fahrzeuge, die im Jahr 1990 ihre Premiere erlebten – sie können 2020 auf Wunsch ein Oldtimer-Gutachten und damit das Recht auf ein H-Kennzeichen bekommen.

Bewerber müssen sich an Auflagen halten

Allerdings "ist diese Aufwertung nur originalen und gut erhaltenen Automobilen vorbehalten", heißt es bei Mercedes Classic. Schließlich kommt der Halter in den Genuss einer Steuervergünstigung. Am 1. Januar 2019 hatten in Deutschland 536.515 Fahrzeuge nach erfolgreichem Gutachten den H-Status geschafft.

Dabei führe Mercedes in dieser Statistik mit rund einem Viertel der Zulassungen, so die Stuttgarter Klassik-Spezialisten, die für 2020 vier Neuzugänge in den erlauchten Historienkreis melden: 190 E 1.8 (W 201), 190 E 2.5-16 Evolution II (W 201), 200 CE (Baureihe 124) und 500 E (Baureihe 124).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

Ford Puma ST

Ford Puma ST: Performance-Zuwachs

Hyundai i30 N

Hyundai i30 N bekommt ein Doppelkupplungsgetriebe

zoom_photo